Posts Tagged ‘colours of gospel’

Mary & Mary – Hintergründe zum Titel Shackless

Saturday, January 21st, 2012

Es könnte genauso in der Disco gespielt werden. Und wie im Video zu sehen wurde der Titel auch schon in einer typischen Popmusiksendung “Top of the pops” aufgeführt. Ich meine das bei ihrem Auftritt an der Gospelnacht in Karlsruhe die Colours of Gospel diesen Titel gesungen hatten. Jedenfalls war er 2012 unter den Songs gewesen, die beim Workshop Gospel und Wellness einstudiert werden sollten.

Refrain:
Entferne Du die Fesseln von meinen Füßen so daß ich tanzen kann
Ich möchte Dich gerade jetzt dafür preisen
Ich möchte Dich gerade jetzt dafür preisen
Du brachst die Ketten so daß ich meine Hände heben kann
Und ich werde Dich dafür preise
Ich werde Dich preisen

Vers:
In den Ecken meines Verstandes scheine ich keinen Grund dafür zu finden zu glauben
Damit ich mich befreien kann, Du siehst es ja, so war ich eben bislang
Ich fühlte mich so lange down als ob alle Hoffnung von mir gegangen war
Aber als ich meine Hände erhob verstand ich es, dass ich Dich dafür preisen sollte
Bedingt durch meine Umstände

Refrain

Vers:
Alles, das falsch gehen könnte
Alles ging auf einmal schief
Soviel Druck fiel auf mich
Ich dachte, dass ich dran war, meinen Verstand zu verlieren
Herr, ich weiß, dass Du mich sehen möchtest
Wenn ich es durch diese Versuche schaffe
Aber ich benötige Dich, um diese Last anzuheben
weil ich sie nicht nicht mehr auf mich nehmen kann

Refrain:

Bridge:
Gewesen durch das Feuer und den Regen
Grenze in jeder Art Weise
Aber Gott hat jede Kette gebrochen
Lassen Sie mich so gehen im Augenblick

Refrain:

Wenn ich die erste Zeile des Gospels Shackless von Mary & Mary lese, dann lese ich, dass Gott einem die Fesseln nehmen soll. Ich habe mir hier einfach mal gedacht was passt am besten auf Fesseln und ich denke die Dokumentation von Shelter Now “Entführung in Afghanistan”.

Die Dokumentation verdeutlicht eigentlich zweierlei. Es ist auch von Flüchtlingen die Rede, die aus Afghanistan nach Pakistan geflohen sind, weil es für sie im Land zu gefährlich wurden. Die Hilfsorganisation Shelter now hat durch den Einsatz von Tanklastern mit Trinkwasser, medizinischen Projekten und weiteren Maßnahmen den Flüchtlingen erst ein gutes Leben ermöglicht. Sie waren fähig vor Freude zu Tanzen. Im übertragenen Sinne hatte Gott ihnen die Fesseln gebrochen gehabt, leider hatte die Bevölkerung von Afghanistan immer wieder Fessen angelegt bekommen z. B. durch die proislamischen Mudschahedins. Aber das Spüren da ist jemand da, der das Leid erkennt und der bereit ist einem zu helfen, der ist wert gepriesen zu werden.

Im ersten Vers bekommt man schnell den Eindruck, da fühlt sich jemand leer. Er hat zwar schomal was von Glauben gehört, aber in jeder Ecke wo er nach sicht findet er keinen Glauben, vorallem auch wenn er in seinem Kopf auf die Suche danach geht, irgendwie sind die Ecken alle leer oder es steht zwar was nur nichts was man mit einem Glauben verbinden könnte.

Es ist vielleicht ein interessanter Ansatz, wenn in einer Folge von “BibelTV das Gespräch” mal über ein Buch mit dem Titel “Kraftwerk Glauben” geredet wird. Der Autor dieses Buches verbindet hierbei den Glauben mit Erfolg haben. Und Erfolg bedeutet für ihn nicht unbedingt jedes Jahr eine höhere Umsatzsteigerung zu haben sondern wohl auch, dass man den innerlich gesteckten Zielen etwas näher kommt und stolz sein kann was man alles geleistet hat. Durch die Erkenntnis, wenn man den Erfolg am besseren Erreichen der Selbsterkenntnis oder vielleicht auch der Selbstverwirklichung was meiner Meinung der Glaube eigentlich bezweckt fühlt man wesentlich befreiter und auch in seinem Selbstwertgefühl gestärkt. Plötzlich fühlt man sich nicht mehr down und so als ob jeder Funken Hoffnung einem gewichen ist, ganz im Gegenteil plötzlich ist man wieder wer. Diese Erkenntnis erlangte der Songwriter des Titels Shackless als er die Hände erhob, er hatte es plötzlich verstanden was Glaube ausmacht und er möchte Gott dafür danken. Vorallem erkennt er, dass er Fehler gemacht hatte und dadurch erst zum richtigen Glauben gefunden hatte.

In der Bridge wird vorallem erklärt wie eingeschränkt man sich gefühlt hatten. Immer waren da die Fesseln vorhanden, sie waren da, wenn es geregnet hatte, sie waren da, wenn es heiss war. Vermutlich auch wenn es kalt oder im Prinzip sogar von den Temperaturen her angenehm war. Es war halt immer eine Grenze da. Vielleicht zu vergleichen mit der alten DDR-Grenze – “hier verlassen sie die Deutsche Demokratische Republik, keinen Schritt weiter”.  Sehr anschaulich ist hier vielleich die Dokumentation “Der kalte Krieg – Der Fall der Mauer”.

Kirk Franklin – Hintergründe zum Titel He reigns

Saturday, January 7th, 2012

Bei Gospelkonzerten in Freiburg wurde es schon gesungen, die “Colours of Gospel” aus Mainz singen es und jetzt wird es auf dem Gospelchorworkshop Gospel & Wellness 2012 ebenfalls gesungen. Die Rede ist vom Kirk Franklin-Titel “He reigns”, den Volker Dymel dort allerdings Awesome God nennt.

Männer: Oo Oo …. Oo .. Oo

Refrain:
Unser Gott
Ist ein herrlicher Gott, er regiert
Mit Weisheit, Kraft und Liebe
Unser  Gott ist ein herrlicher Gott

Vers:
Du bist wunderbar und Du bist prächtig
Deine Liebe hat mich siegreich gemacht
Du nahmst die Frucht, die in uns war
Nun preisen wir Dich
Du befreitest uns

Einwurf Männer: Wie diese Sicht, wie jene Sicht

Keiner kann uns stoppen  – Jetzt
Teufel, keiner kann uns stoppen – Jetzt
Komm und klatsche mit uns in die Hände

Refrain:

Vamp:
Er regiert, er regiert, er regiert, er regiert 2x
Er regiert, er regiert, er regiert, für immer und immer 2x
Er regiert, er regiert, er regiert, für immer und immer 2x

Einwurf:
Geh (los) Jesus, geh (los) Jesus, geh!!
Geh (los) Jesus, geh (los) Jesus, geh!!

Refrain:

Vermutlich befasste sich Kirk Franklin gerade mit der Bibel als er auf die Idee kam diesen Song zu komponieren. Als ich die Lyrik einfach mal quergelesen hatte und versuchte irgendwie einen christlichen Bezug zu finden stieß ich auf den Psalm 103.

Einen sehr interessanten Ansatz finde ich eine Predigt über Psalm 103 anlässlich einer goldenen Konfirmation. Sehr verblüfft hat mich dabei zu lesen, dass es ein Gebet ist, bei dem man nicht Gott sondern seine eigene Seele anbetet. Der Pfarrer begründet dies damit, dass aus Bibelsichtweise die Seele das Zentrum für Gefühl und Emotionen ist. Und genau diese Emotionen werden beschrieben, man ist fasziniert von dem Gott, es ist doch ein herrlicher Gott, der all das geschaffen hat und der uns führt.

Ich glaube warum in der nächten Zeile des Gospels davon die Rede ist, dass Gott weise und klug ist erklärt sich vielleicht mit folgendem Dialog:

Der heutige Lebensansatz, dass man immer mehr wegkommt vom Defizitdenken sondern mehr den Ansatz verfolgt wie löse ich ein Problem wird das gewesen sein was Gott bereits zu Beginn der Christenheit wusste und auch mit den Taten von Jesus bereits umgesetzt hatte.  Ich kann mich an eine Szene aus dem Kriminalfilm “Der Name der Rose” erinnern wo ein Mönch eine Blinddarmentzündung hatte. Zu dieser Zeit, dem Mittelalter kannte man das allerdings noch gar nicht und man sagte nur dass der Mönch an der Seitenkrankheit leiden würde und dem eben so sei. Man sah also nur den Negativpunkt.

Bei dem Inhalt des Verses meine ich ist das Interview mit einem Cinty ein sehr guter Vergleich mit dem heutigen Alltag oder wie man dies aus Lebenssituationen heraus verstehen kann. Dadurch, dass der Interviewpartner mehrere Lebenskrisen durchgemacht hatte wird dieser am besten die Gnade Gottes, seine Liebe schätzen gelernt und auch geschafft Gott selbst zu lieben. Dadurch, dass er die Krisen gut gemeistert hatte konnte er sicherlich sagen, ihm eine Frucht mit negativen Einflüssen genommen wurde und dass man geschafft hat mit einem persönlichen Sieg durch dieses Krisen gegangen zu sein. Und aus dem Titel des Interview “Gottes große Gnade” wird er inzwischen Gott auch für das was er gemacht hatte entsprechend preisen.

Die Aussage “Teufel, keiner kann uns stoppen” erinnert mich an den Titel “Tear your kingdom down” von Dorothy Norwood. Darin geht es auch darum, dass man dem Teufel seine Bauten einreisst und ihm weiteres Baumaterial vorenthält, um ihn daran zu hindern, dass er sein Reich des Bösen weiter ausbauen kann. Und über die Tatsache, dass man gut ist und an das Gute glaubt lässt einen in die Hände klatschen und jubeln.

Kirk Franklin / Fred Hammond – Hintergründe zum Titel “My desire”

Wednesday, January 5th, 2011

Bislang habe ich diesen Titel nur gehört. Sowohl als mp3 im Original mit Kirk Franklin und Fred Hammond und mit mega toller Choreografie aufgeführt von “Colours of Gospel” aus Mainz. Da der Titel saumäßig wuppt, kann ich mir gut vorstellen, dass der auch Einzug bei einem Chor am südlichen Oberrhein findet. Gut wenn man den Chor beim Gospelkirchentag gehört hatte, dann kann man die Übersetzung der Überschrift direkt mit dem Kirk-Franklin-Titel verbinden.

Mein Wunsch ist Dich zu bitten
Immer mehr und mehr wie Du, Jesus, zu werden.
Jedes und täglich, hebe ich meine Hände an und sage
„Ich möchte dir mehr ähneln“

Mein Wunsch ist Dich zu bitten
Immer mehr und mehr wie Du, Jesus, zu werden.
Jedes und täglich, hebe ich meine Hände an und sage
„Ich möchte dir mehr ähneln“

Ich gebe Ihnen mein Leben
Nehme mich in Deine Arme und halte mich, Jesus
Ich gebe Dir mein Herz
Ich weiß, dass Du diese defekten Stücke reparieren kannst
Ich bin total, ich bin total
Total festgelegt an Ihnen

Mein Wunsch ist Dich zu bitten
Immer mehr und mehr wie Du, Jesus, zu werden.
Jedes und täglich, hebe ich meine Hände an und sage
„Ich möchte dir mehr ähneln“

Mein Wunsch ist Dich zu bitten
Immer mehr und mehr wie Du, Jesus, zu werden.
Jedes und täglich, hebe ich meine Hände an und sage
„Ich möchte dir mehr ähneln“

Ich gebe Ihnen mein Leben
Nehmen Sie mich in Ihren Armen und halten Sie mich Jesus
Ich gebe Ihnen mein Herz
Ich weiß, dass Sie diese defekten Stücke reparieren können

Ich gebe Dir mein Leben
Mein Herz
Meine Seele
Übernehme die Kontrolle

Ich liebe dich ich liebe dich
Ich liebe dich ich liebe dich


Ich bin total, ich bin total
Ich bin total, ich bin total
Ich bin total, ich bin total
Total festgelegt an Ihnen

Vom Inhalt her wird man an den Titel von Kurt Carr “In the santurary” erinnert. Zu Beginn geht es erst einmal darum, dass man gerne so sein würde wie Jesus. Man ist von ihm total begeistert wie eben Jesus für die Menschen so war. Man kann hier vielleicht einen krassen Vergleich ziehen, den Bibel.TV auch dazu bewegte in seiner Sendereihe “Das Gespräch” einen Streetworker den Jesus von St. Pauli zu nennen. Wer einmal in Hamburg gewesen war oder den Stadtteil St. Pauli genauer kennt, der Spricht vom Kiez. Die Gegend wo dem roten Gewerbe nachgegangen wird, wo es Alkohol- und Drogenprobleme gibt und jenachdem es auch mal vorkommt, dass einer überfallen und ausgeraubt wird. Abgezogen wie es im Deutsch der Jugendlichen auch heisst. Man hat dann einfach gar nichts mehr, nicht einmal eine Rückfahrkarte – geschweige denn Geld. Ein Streetworker in dem Stadtteil kann für diese Menschen ein sehr wichtiger Ansprechpartner sein. Das ist kein leichter Job für diese Arbeiter, hatte selbst mal eine Streetworkerin kennengelernt, die in St. Georg gearbeitet hatte. Sicherlich sehen manche dieser Obdachlosen einen solchen als Jesus an, da er sich darum kümmert, dass ein solcher mal zu Arbeit finden kann. Er versucht sie auf Methadon umzustellen, wenn sie zuvor drogenabhängig waren und noch einiges andere mehr. Im Beitrag wird das Jesuscenter vorgestellt was sich im Bezirk Sternschanze des Hamburger Stadtteils St. Pauli befindet.

Mit Ruth Lapide stellte sich Bibel.TV eine andere Frage, nämlich die, ob Jesus ein Parzifist war. Kernaussage zum Parzifist ist, ist einer, der Dinge mit Gewaltlosigkeit löst. Bedingung hierfür ist allerdings, dass ein Volk häufig unterdrückt ist. Das muss allerdings damals nicht unbedingt der Fall gewesen sein.

In Jesus wird allerdings auch der Töpfer gesehen und von den Taten des Töpfers schien sich offensichtlich auch T. D. Jake inspiriert haben, denn
nicht umsonst wird er seine Kirche Potter’shouse-church genannt haben. Also die Kirche des Töpfers. Tramaine Hawkins hat speziell über “The potter’s house” gesungen. Es ist zwar nicht von Scherben die Rede sondern von Stücken, aber auch hier ist man davon überzeugt, dass Jesus in der Lage ist, diese Defekte, die man hat zu reparieren und einen so wieder in Ordnung zu bringen. Von Jesus ist man so angetan, dass ihm das Leben, sein eigenes Herz und seine Seele übergeben wird und er darum gebeten wird, auf all die Dinge aufzupassen. Und noch dazu man ist vollkommen überzeugt, dass man Jesus braucht und nur Jesus einen lenken kann. Dies wird auch dadurch ausgedrückt, dass Jesus einen kontrollieren soll.

Gospelkirchentag, Post aus Witten

Wednesday, July 28th, 2010

Das war eine schöne Überraschung gegen Mittag. Aus dem Briefkasten lächelte mich ein unschuldig weisser A4-Umschlag mit etwas umfangreicherem Inhalt an. “Ah, Creative Kirche” – und siehe da umfangreiche Informationen zum Gospelkirchentag und ein Teilnehmerausweis, der für die Tage 10. bis 12 September sowohl als Freifahrschein im gesamten Streckennetz der KVV berechtigt als auch als Ticket für das Galakonzert für Oslo Gospel Choir und Natually 7 dient.

(Martin Barthelworth von der CREA stellt Oslo Gospel Choir vor)

Der 5. Internationale Gospelkirchentag, der in diesem Jahr in Karlsruhe stattfindet hat erstmalig auch inhaltliche Schwerpunkte. Die bundesweite Aktion “Gospel für eine gerechtere Welt” entstand in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Entwicklungsdienst (EED) und Brot für die Welt. Im Programmheft wurde die Unterstützung noch allgemein gehalten mit konkretem Hilfsprojekt in Burkina Faso. Was speziell durch den Gospelkirchentag gefördert werden soll ist mir selbst bereits bekannt.

Am 10. September stimmt bereits ab 17:00 Uhr die Angel Company auf der Bühne am Marktplatz auf den Gospelkirchentag ein. Die offizielle Eröffnung findet um 18:00 Uhr statt mit Großworten von OB Heinz Fenrich, Baden-Württembergs Ministerpräsident Stefan Mappus und dem Landesbischof Dr. Fischer. Musik gibt natürlich auch und dies von Dieter Falk

Dieter Falk

, der einigen Freiburgern bereits von den Aufzeichnungen in der Rothausarena (Willkommen bei Carmen Nebel) bekannt ist und dem Opstand Gospel Choir, einem Gospelchor aus Dänemark.

Von 21:00 bis 24:00 treten in verschiedenen Kirchen Gospelchöre bei der Karlsruher Gospelnacht auf:

Christuskirche
Fetz Domino – Karlsruhe, Gospeltrain – Friedrichsdorf, Abendsterne und Oberberg Gospel Choir feat. Helmut Jost aus Wiedennest

Erlöserkirche
Golden Harps – Lahr

, BNLW Gospelband – Mühlheim (Ruhr), Stavanger Gospel Choir – Norwegen

, Preachermans Friends – Mannheim

Lutherkirche
Spirit’n Voices – Hütschenhausen, Volker Dymel mit seinen Chören Lean on Gospel, It’z Gospelpower und Rhythm of faith aus Quickborn, Itzehoe und Elmshorn, vielleicht sogar Joyful Gospel (Volkers Gospelformation) ??

sowie Colours of Gospel aus Mainz

Ettlinger-Tor-Center
GetUp Gospelchor – Pfinztal, Heart Choir – Wetter, Temptation Gospel Voices – Worms und Rejoice – Taunusstein

Stadtkirche Durlach
spirited voices – Karlsruhe, Almost Heaven – Friedrichshafen, New City Voices – Neustadt und Gospelchor Althagen – Bielefeld

Ökum. Gemeindezentrum Oberreut
Move together Oberreut – Karlsruhe, Masithi Chor – Neustadt, Connected – Butzbach und Gospelchor Wittenbach aus der Schweiz

Matthäuskirche
Gospeltrain – Söllingen, Gospelchor Hohenwettersbach, Stimmen-Los aus Bernau

Ev. Kirche Grötzingen
Haste Töne – Betzdorf, Gospelchor Oppenweiler und Happy Young Voices – Ginsheim

Auferstehungskirche in KA-Rüppurr
2gether – Karlsruhe, Holy Ghost Headquarters Choir – Ludwigshafen und Rise Up – Griesheim

St. Stephan
Covenant and Friends, Effatah – Rheinstetten, Bee Geesus aus Slowenien und Joyful Voices – Mannheim

Altkath. Kirche
Sing & Swing, Ittersbach, True Note – Mönchenglattbach, The Chosen Gospel Messenger – Esslingen

Ev. Paul-Gerhardt-Gemeinde
Hohes C – Graben-Neudorf, Open Up Wide – Leipzig, Cillis Gospelchor – Germering, The Good News Family – Karlsruhe

Thomaskirche
Sound of Joy – Bretzdorf, Imbeni – Karlsruhe, Care Gospel aus Norwegen

Kleine Kirche
Joy in Belief – Hof, Sound of Gospel – Frankfurt, ESG Chor – Karlsruhe, Glad(e)makers – Bremerhaven

und ebenfalls von den Glad(e)makers

Ev. Freikirchliche Gemeinde
Hartliner – Bad Kissingen und Spontanchor – Boxberg

Emmanuskirche Waldstadt
Voices of Joy – Villingen-Schwenningen, Gospel Unlimited – Karlsruhe, Sound of Salvation – Köln und Celebration – Wiehl

Trinitatiskirche
Heart Chor – Burghaun, last-5-minutes aus Lich und Tonart B aus Lauterbach

Marktlücke
Marie Music & MGS aus Wien und Vicky Preus aus Paderborn

Johanneskirche Ettlingen
Christcendo – Neustadt, CrossSing Gospel – Göttingen, Heavens Gate Music Ministry – Karlsruhe und Heavens Voices aus Baunatal

Markuskirche
Spiritualchor – Karlsruhe, Get Up! – Kassel, AcademyGospelSingers – Düsseldorf und Gospelchor Mutschelbach

Johanniskirche
Gospelchor Sinsheim, Rainbow Gospel & Soul Connection – Mannheim, Messiah-Singers – Großbottwar, Kum-Ba-Yah – Neustadt

Stephanssaal
rejoySing – Oberriexingen, Pius Celebration – Aachen, Spirit of Music – Anröchte, Amatöne – Jade

Ök. Gemeindezentrum Maria-Magdalena
Gospelchor Hannover, Go!Spirit – Siegen, Gospelprojekt Heidelberg, Leipzig Gospel Choir

Alber-Schweizer-Saal
Gospelicious (Landesjugendgospelchor BW)

, Rora Chor aus Italien, UnitedGospelProject – Recklinghausen

Das Programmheft beinhaltet auch verschiedenste Workshops und Konzerte in der Zeit von Freitag und Samstag. Der Sonntag ist Vorgesehen für 3 Stunden Masschoir Masschoirprobe von 9:00 bis 12:00 mit Hans Christian Jochimson, Dieter Falk, Helmut Jost und Myron Butler aus den USA.

Um 12:30 bis 13:00 stellt Dieter Falk nochmals sein Poporatorium “Die 10 Gebote” vor

, der die Uraufführung in Düsseldorf oder die Präsentation in der Weihnachtsausgabe von ““Willkommen bei Carmen Nebel” verpasst haben sollte. Der Abschlussgottesdienst findet von 14:00 bis 15:45 in der Europahalle statt mit allen Beteiligten, Künstlern und Sängerinnen und Sängern. Martin Barthelworth, Geschäftsführer der Creativen Kirche, hatte bereits beim Kickoff geäußert, dass er es immer eine schöne Geste findet, wenn zum Schluss die Sonnenblumen, die in einem Kreuz zusammengesteckt wurden an die ganzen GKT-Teilnehmer verteilt werden.

Abschlussgottesdienst

Das Gospel sehr fassettenreich sein kann zeigen 2 Jazzmessen, die unter dem Motto “Gospel trifft Jazz” stehen, die jeweils am Samstagnachmittag in der Johanniskirche stattfinden. Um 14 Uhr singt der Kammerchor Mannheim eine uraufgeführte Jazzmesse und um 16 Uhr gibt es die “Missa in Jazz” (habe diese sogar als CD), die vom Karlsruher Chor “CoroPiccolo” gesungen wird.

Spontanität kommt nicht zu kurz und es gibt sogar eine eigene Bühne dafür. Im Schaufenster des Musikhauses Schlaile gibt es von 13 – 16 Uhr am Samstag eine Spontanbühne. Jede Combo, die einfach Bock hat sich spontan zu präsentieren, kann sich um das Digitalpiano postieren und einfach losjammen. Und eine kleine PA gibts sogar noch einfach so dazu.

“Gospel ohne Strom geht halt nicht” so nüchtern äußert sich Matthias Otto vom Aktionsbüro “Gospel für eine gerechtere Welt” zum Umweltschutzgedanken auf dem Gospelkirchentag. Es wirkt da schon komisch, wenn einfach geäußert wird, dass wegen Stromeinsparung beim nächsten Gospelsong nur noch mit Akustikgitarre und Querflöte begleitet wird. Und trotzdem gibt es Beispiele dafür, dass der Gospelkirchentag grüner wird. Der Creativen Kirche wurde von VW ein Gasfahrzeug zur Verfügung gestellt, In den Quartieren (verschiedene Schulen in Karlsruhe) gibt es Fairtradekaffee und -saft und bei den Plastikbechern wird auch über eine Alternative nachgedacht. Leider hatte mit der LED-Technik in der Europahalle nicht geklappt, die viel weniger Strom verbrauchen würde.