Posts Tagged ‘contemporary gospel’

Jemand großes kommt nach Karlsruhe, aber wer ist Hezekiah Walker

Wednesday, February 21st, 2018

Er ist nicht viel älter als aktuell die meisten von uns. Im Jahre 1962 wurde Hezekiah Walker in Fort Greene geboren.

Fotorechte: Aude (Wiki)

Seit 1994 ist der Pastor schon Gospelsänger, Songwriter und betreibt in Brooklyn die Megachurch Love Fellowship Tabernacle von dessen Chor, dem Love Fellowship Crusade Choir ist er der Chorleiter. Den Chor hatte Walker allerdings schon bevor er so richtig als Pastor Fuß faste gegründet und begann erst einmal mit Auftritten in Arenen, Hallen, Krankenhäusern, Gefängnissen und entsprechend der farbigen Mentalität allerdings auch mit Präsenz auf einer ganz normalen Straße.

Wie bei vielen Pfarrern in den Vereinigten Staaten, die mit einer Gemeinde durchstarten möchten begann der Start November 1993 ganz klein mit nur 8 Personen. Hezekiah Walker, der an der Universität von Long Island einen seiner Schwerpunkte in Soziologie hatte wollte mit seiner Kirche bewußt die jüngeren Menschen erreichen. Und da er seine Kirche in einem sozialen Brennpunkt in Brooklyn hatte gelang es ihm auch viele Menschen von ihrem Leben mit Drogen, Kriminalität und Sünde zu befreien und sie erkennen zu lassen, dass das Leben ohne diese Probleme viel schöner sein kann. So ist es nicht verwunderlich, dass im Jahr 1996 seiner Gemeinde schon über 1000 Mitglieder angehörten.

Seinen Chor den Love Fellowship Crusade Choir hatte er schon Mitte der 80er Jahre gegründet und 1986 mit ihm die erste LP aufgenommen. Die ausgekoppelte Single “I’ll make it” wurde schnell zu einem Hit in den Charts.

Neben dem Love Fellowship Crusade Chor hatte Walker auch einen Kirchenchor in seiner Megachurch. Dieseer war jünger und von seiner Stilrichtung mehr am Hip-hop als andere Kirchenchöre aus der damaligen Zeit. Auch mit diesem Chor war er erfolgreich und konnte Grammy-Nominierungen für sich verbuchen. Mehrfach den Stella-Award und 2006 sogar 2 Awards. Den einen als bester Chor mit Contemporary Gospel und den anderen für den besten Gospelsong. Den letzten Preis hatte der Chor und sein Leiter 2009 als herausragender Gospelkünstler erhalten.

Wie zu mir durchgedrungen ist, soll er eine wichtige Rolle beim Gospelkirchentag in Karlsruhe spielen. Was genau war zum Zeitpunkt Ende Februar / Anfang März noch nicht zu erfahren. Da der Gospelkirchentag im September 2018 zum zweiten Mal in Karlsruhe sein wird, wird man bis dahin die genauen Details erfahren.

Resonance of life wird 20 und gibt Jubiläumskonzert in der Stadtkirche Schopfheim

Monday, June 13th, 2016

“Wir sind stolz 20 geworden zu sein” so kann der Pop- und Gospelchor Resonance of Life es über sich selbst verkünden.

Im Jahre 1996 vom damaligen Bezirkskantor Martin Winkler gegründet der immer nach einem passenden Namen für sein “Baby” suchte und ganz offensichtlich es so verstehen wollte, dass darin sein Lebenswerk wiedergespiegelt werden sollte. So nannte er den Chor “Resonance of Life” was soviel bedeutet wie Wiederklang des Lebens.

“Es ist für mich eine ganz neue Erfahrung gewesen und jetzt eine Horizonterweiterung” äußerte sich Bogon in einem Interview gegenüber einer Lokalzeitung, die nach der Erklärung suchten warum ein Kantor, der von der Klassik herkommt sich plötzlich mit dem Contemporary Gospel, zeitgemäßen Popsongs, Musicals und Jazzstücken auseinandersetzt. Der Chorleiter Christoph Bogon wurde 1971 in Kassel geboren und leitet neben Resonance of Life auch den Kammerchor Camerata Vocale Schopfheim. Aber nicht nur als Chorleiter betätigt er sich. Daneben ist er auch Organist und Komponist. Seit 2009 ist er Präsident für Kirchenmusikerinnen und -musiker in Deutschland und seit 2012 Kirchenmusikdirektor.

Das Konzert war wohl als eine Art Zeitreise gedacht. Ein Konzert mit durchaus einigen Worshopsongs aber auch Popsongs von Elton John

Allerdings hier und da auch ein Gospel, den man durchaus mitsingen konnte wie z. B. “Shine your light” vom Oslo Gospel Choir.

Mit dem Song “Viva la vida” von Coldplay bewies der Chor, dass er sogar duchaus aktuelle Popsongs im Repertoire hat. Auch ein Mitsingmedley aus “Amen” und “This little light of mine” war Bestandteil des Konzerts gewesen, in dem Medley auch noch den Gospel “Rock my soul” zu integrieren wollte man wohl nicht, um sich auch etwas abzugrenzen.

Was beim Chor auch schon ist, dass man sich in den Konzerten bemüht auch immer neue Songs aufzunehmen, die der Chor zum ersten Mal präsentiert. Damit die Band auch zeigen konnte was sie im Stande war zu leisten gab es 2 Jazztitel, die nur von der Band gespielt wurden. Durchaus wunderschöner Smoothjazz. Auf einen Song war Bogon sogar sehr stolz gewesen, den er wurde von Musikern der Band selbst komponiert.

Zum Schluß des 1,75 Stunden dauernden Konzertes gab es noch ein Medley aus dem Musical Hair “Aquarios” und “Let the sunshine in”. Leider war das Puplikum etwas verhalten und kam mehr aus sich heraus, wenn die gewisse Aufforderung dazu kam. Dann allerdings wurde durchaus mitgeklatscht. Zum Schluß des Konzerts gab es für den Chor allerdings Standing Ovations und das sollte dann doch beweisen, dass es dem Puplikum gefallen hatte und es eine gelungene 20 Jahrfeier war.

Ganz wichtig für den Chor wurden gepflegte Partnerschaften zu anderen Chören. Seit dem im Jahre 2002 Christoph Bogon den Chor neu übernommen hatte, wurde auch Kontakt zum ligurischen Gospelchor im italienischen Varazze geknüft und man hat sich schon gegenseitig zu Konzerten eingeladen. Im Jahr 2016 neu ergeben hat sich wohl der Kontakt zum Gospelchor Goodnews aus Nürnberg.

Fotorechte: Gospelchor Goodnews Nürnberg (HP)

Der Gospelchor hatte schon einmal eine viertägige Deutschlandtour unternommen. In diesem Jahr im Herbst ist er wieder in Baden unterwegs und gibt neben Konzerten z. B. in Lahr auch ein Konzert am 24. September in Schopfheim wo Resonance of Life stolz darauf ist, gemeinsam mit diesem Chor ein Konzert veranstalten zu dürfen.

Yolanda Adams – Hintergründe zum Titel “Victory”

Saturday, September 25th, 2010

Auch in Film “The gospel” ist Yolanda Adams mit diesem Titel eingebaut. Er wird auch im Abspann des Films nochmals gespielt. Vermutlich kein Wunder, dass eine unserer Choreografinnen als wir auf einer Chorfreizeit diesen Titel neu erlernen sollten gleich äußerte, dass das doch aus dem Film (wohl eben DIESEM ohne zu sagen welchen) ist.

Ich haben den Sieg erhalten, ich habe den Sieg erhalten, den süssen Sieg durch Jesus. Er starb für mich aber am ersten Tag ist er wiederauferstanden. Das ist der Grund warum ich zu siegen habe. Und ich jeden Tag aufs neue siegen werde. Ich bin vom Sieg sogar dann überzeugt, wenn ich Sorgen habe und im Regen stehe. Und mir vieles einfach peinlich ist. Aber ich werde den Schutz durch den Herrn haben. Vor allem auch im Namen von Jesus. Du kannst mir gerne sagen, dass Du von der Wahrheit überzeugt bist. Vorallem ist Jesus mein Eroberer (der mich überzeugt hat) . Materielle Dinge sind mir nicht ganz so wichtig, ich weis dass er da ist und mich stark macht.

Man kann den Inhalt also zusammenfassen, dass einem die Kraft, die man durch Jesus erhält einem sehr wichtig ist und dass diese über Alltagsorgen und Gegenstände, die man im täglichen Leben so benutzt die Dinge zwar angenehm machen aber die Stärke des Glaubens einem doch wichtiger sind.

Fred Hammond – Hintergründe zum Titel “Jesus, be a fence”

Friday, September 24th, 2010

Den Titel hat der Freiburg Gospel Choir erst in 2010 neu ins Repertoire aufgenommen und gleich festgestellt, dass so richtig “wuppt” im Puplikum.

Man wünscht sich, dass Jesus eine Art Zaun um einen herum bildet. Es wird Jesus darum geben, dass er einen beschützen soll auf dem Weg, den man geht. Das kann ein kurzer Weg sein, es kann aber sogar der Lebensweg sein. Und Gott wird einen Zaun um mich herumbilden und dies sogar jeden Tag erneut um mich bilden. Bereits im ersten Vamp wird Jesus immer wieder aufgefordert, dass er sich wie ein Zaun verhalten sollte (zaunartig würde) beim zweiten Vamp geht es dann um den Schutz, dem Schutz für seinen ganzen Weg. Schutz, Schutz, Schutz. Man erhält Schutz vom Turm. (Für) meine Familie, man erhält Erlösung vom Turm und plötzlich gibt es Schutz für die eigene Familie, eine weitere Familie (deine Familie) für den Bruder, für die Schwester, für den Vater, die Mutter, für die Kinder und seine eigenen Kinder. Und alle erhalten den Schutz für jeweils ihren individuellen Weg. Aber offensichtlich ist man mit der Bitte, dass Jesus einen Zaun bildet nicht alleine. Vielmehr soll der Zaun auch als Zusammenhalt wirken und eben noch umfassender beschützen. Es soll vorallem Jesus einen beschützen, denn durch ihn wirkt der Schutz Gottes auf einen.