Posts Tagged ‘golden harps’

Golden Haprs wuppen die Klosterkirche Friesenheim-Schuttern

Friday, December 23rd, 2016

Eigentlich nicht unbedingt bekannt ist, dass die Klosterkirche in Friesenheim früher mal Reichsabtei des Klostern Schuttern war. Das Benedigtinerkloster Schuttern wurde bereits im Jahr 603 gegründet, also ein sehr altes Kloster. Im weiten Verlauf wurde es dann zusammen mit Gengenbach eine Schenkung an das neu gegründete Bistum Bamberg. Heute exitieren die Klostergebäude nicht mehr und die Kirche wurde zur Pfarrkirche.

Foto: Heidi Fössel (Quelle: Badische Zeitung)

“Happy” von Pharell Williams, wenn auch gecovert ist eigentlich das Lied zum Einzug schlecht hin. Und schon von anderen Auftritten der Konzerttour 2016 wird berichtet, dass Michael Steiner die Freude und Lebendigkeit des Songs schafft an das Puplikum weiterzugeben. Muss allerdings nicht immer so sein.

“My life is in your hands”. Mein Leben ist in Deinen Händen – schon bei früheren Konzerten hatte der Vorsänger Lorry Agrey es sehr stimmungsvoll vermitteln können. Selbst kenne ich vorallem, dass dieser Song auf sehr vielen Hochzeiten gewünscht wird.

“Näher mein Gott…”, ein Song der nicht ohne Leidenschaft gesungen werden kann. Im verwendeten Video sind es Tenöre, die die Vorfront bilden. Golden Harps singt hier das Solo im Duo. “Eine Kerze ist noch kein Licht”. Um die Kerze anzünden zu können brauch es etwas, dass bei dem Song eigentlich auch innerlich in einem entstehen sollte. So der Gedanke, der Anmoderation zum Titel von Tore W. Aas passen könnte.

“da müsste ich aufpassen, dass ich kein Oh in die Luft male” hätte ich mir jetzt gesagt, da ich den Maria Carey-Titel selbst schon viel gesungen hatte und ich die entsprechende Choreo total verinnerlicht habe.

Nicht nur Blackgospel ist von den Golden Harps zu hören. Auch deutsche Weihnachtslieder sind enthalten. Daneben allerdings auch bekannte Popsongs wie ein Evergreen von Simon and Garfunkel. Man kann die Welt zwar nicht verändern, aber man kann im Kleinen etwas tun und bei seiner Umwelt anfagen. Sinngemäß ist das die Botschaft, die Friedhelm Matter zu dem Titel “Silent night” hat und noch mehr, es sollte mal in die Ohren der Kriegstreibenden eindringen und deswegen wurde ganz bewußt auch der Titel “Give us peace” gewählt. Die Konzerte in der Klosterkirche Schuttern finden am 29. und 30.12.16 jeweils um 19:00 Uhr statt.

Erlebbare Gospelmusik in Kehl und das schon seit 3 Jahren -> GOSPELtime

Friday, February 5th, 2016

Die Idee war eigentlich ganz simpel was die neue Abendgottesdienstreihe anbelangte. “Wir möchten einfach Gospelmusik erlebbar machen”.So äußerte sich Pfarrerin Claudia Baumann als sie mit einem Team an Projektmitarbeitern auf die Idee der GOSPELtime kam.

Fotorechte: EKD, Hannover

Vor dem Gottesdienst gab es einen Workshop mit dem an der evangelischen Johanniskirche in Kehl ansässigen Gospelchor Jo’s Voice, der von Friedhelm Matter schon damals geleitet wird. Neben den Golden Harps in Lahr der 2. Gospelchor, den Matter leitet. Schon damals war es dem Team wichtig den sozialen Gedanken zu leben und die Kollekte aus dem Gottesdienst einer sozialen Einrichtung zugute kommen zu lassen, die solche Hilfe dringen benötigten. Damals ging der Spendenerlös an die Einrichtung “einfach so”, die dann auch gleich in Form von Kochutensilien gespendet wurden.

Es sollte im Laufe der Zeit eine Plattform für Gospelchöre aus der Region entstehen, die bei den GOSPELtime-Gottesdiensten mit dem jeweils einladenden Chor die Möglichkeit erhalten sollten einen Abendgottesdienst mitzugestalten und sich gleichzeitig einem Puplikum präsentieren zu können.

Bei dem Nachmittagsworkshop und Abendgottesdienst GOSPELtime im Oktober 2014 war ich sogar selbst dabei gewesen. Eingeladen hatten die Golden Harps aus Lahr, die für interessierte Sänger zuvor einen Workshop anboten und so die Möglichkeit boten später mit ihnen zum Teil gemeinsam zu singen. Während dem Gottesdienst waren die Harpies allerdings auch alleine aufgetreten.

Genutzt konnte dieser Gottesdienst gleichzeitig, um den französischen Kirchenbesuchern die Gelegenheit zu bieten einen deutschen Gospelchor kennenzulernen und gleichzeitig auf das deutsch-französische Chorfest aufmerksam zu machen, das damals an dem Wochenende stattfand.

Zuletzt veranstaltete GOSPELtime Kehl im Herbst 2015 den Themengottesdienst “Madagaska trifft Mahlzeit”. Hier wollte man der Behinderteneinrichtung Cafè Mahlzeit in Kehl-Kork etwas Gutes tun. Aufgetreten als Chor war diesmal der multikulturelle Gospelchor Gasy Gospel Singers, bei dem die Sängerinnen und Sänger aus Madagaskar, Kongo, Frankreich und England stammten. Sie sangen in dem Gottesdienst “Amazing Grace”.

Inzwischen ist im Jahr 2016 bereits der erste GOSPELtime-Gottesdienst vorbei und man ist stolz den 3. Geburtstag feiern zu können. Vermutlich die große Feier steht dann im Herbst an, da ich mitbekommen habe, dass dann hoher Besuch in Kehl erwartet wird.

Gospelkirche in Karlsruhe wird 5 Jahre alt

Tuesday, January 6th, 2015

Ja man kann tatsächlich “Happy” sein.

Eigentlich ist die Idee mit der Gospelkirche in Karlsruhe unschwer auszumachen, denn sie wurde im Frühjahr 2010 gegründet. Damals war diese noch im Gemeindezentrum der Maria-Magdalena-Kirche in Karlsruhe beheimatet. Grund wird der Gospelkirchentag gewesen sein, bei dem entschieden wurde diesen im September in Karlsruhe stattfinden zu lassen. Die Strippen hatten damals der Bezirkskantor Joachim Bloomenkamp aus Karlsruhe-Durlach und Jochen Martin, der das Regionalbüro Süd der Creativen Kirche betreibt. Das Gemeindezentrum Maria-Magdalene-Kirche und war bis 2007 ein Ökumenisches Zentrum gewesen in der Nordstadt von Karlsruhe gewesen, das nicht nur von evangelischen und katholischen Christen sondern auch von afrikanischen Christen einer Glaubensgemeinschaft besucht wurde. Im Jahr 2012 wurde diese Kirche allerdings in eine serbisch-orthodoxe Kirche umgewandelt.

Da sich entscheiden wurde regelmäßig und zwar 1 x im Monat einen Gospelgottesdienst und ein kleines Konzert stattfinden zu lassen, hatten schon die verschiedensten Gospelchöre und Künstler aus der Karsruher Umgebung oder eben auch aus dem benachbarten Ortenaukreis direkt südlich, wie z. B. die Golden Harps Chancen erhalten dort aufzutreten. Seit 2012 hat die Gospelkirche ihren festen Platz in der Markuskirche am Yorkplatz in Karlsruhe gefunden. Die Markuskirche befindet sich in der Weststadt von Karlsruhe und im Jahre 1935 nach Plänen von Otto Bartning erbaut wurde.

Aber die Region Baden hört allerdings nicht im der Schwarzwaldstadt Lahr auf und so wurden auch Christoph Gregorii, ein Musiker, der viel im Schloss Beuggen bei badisch Rheinfelden wirkt als auch dem Gospelchor Resonance of Life aus Schopfheim im Wiesental schon Auftritte eingeräumt

Natürlich sind immer wieder der Jazz-/Pop- und Gospelchor Spirituated Voices, der von Joachim Bloomenkamp selbst geleitet wird, sowie der Spiritualchor Karlsruhe in der Markuskirche zu hören.

Am 11. Januar 2015 findet der Jubiläumsgottesdienst um 18:00 Uhr, sowie um 18:45 ein Konzert mit dem Gospelchor “Getup” aus dem benachbarten Pfinztal statt.

Golden Harps in weihnachtlicher Mission

Wednesday, December 17th, 2014

“Oh an dem Freitag zu der Uhrzeit kann ich leider doch nicht” oder aber “extra dort hin ist mir dann doch etwas weit”. Gerade den ersten Satz habe ich gerade kürzlich zu hören bekommen und doch merkte ich, dass doch das Interesse an ein paar besinnlichen Stunden da war und man nicht unbedingt ein “Oh Du fröhliche” oder “Ihr Kinderlein kommet” von einem Kirchenchor hören möchte sondern schon etwas Schwungvolleres.

Schon lange wissen es die Golden Harps, dass die Leute sich in der Weihnachtszeit gerne ein Gospelkonzert gönnen möchten, aber entweder keine Zeit haben oder ihnen der Weg in einen Ort zu weit ist.

Flyer den Weihnachtskonzerten der Golden Harps

Den Eindruck, dass jetzt Hirten daher kommen und sich vor dem Jesuskind an einer Krippe niederknien, um es zu huldigen wird nahezu jedes Jahr an verschiedenen Orten um Freiburg und Lahr vermittelt.

Meistens beginnt ihre Weihnachtstour an einem beliebten Treff in Umkirch bei Freiburg im Gasthaus Gutshof und dort im Bürgersaal. Ich war selbst schon dort bei einem Konzert der Goldenharps gewesen und der Saal strahlt irgendwie etwas heimeliges aus.

Foto: Siddhartha Finner (Wikipedia)

So richtige weihnachtliche Stimmung kommt eigentlich erst in einer Kirche auf und so können sich vorallem auch die Menschen aus Friesenheim und Schuttern freuen, dass auch in der Klosterkirche von Schuttern die Goldenharps immer gerne ein Weihnachtskonzert geben. Bei einem Blick in die Wikipedia erfährt man plötzlich, dass die Pfarrkirche in Friesenheim, die zum benachbarten Klostern in Schuttern gehört zusammen mit dem Kloster in Gegenbach im Kinzigtal in Zusammenhang mit dem Bisstum Bamberg gebracht wurde und es ist hier etwas von einer Schenkung zu lesen. Ob das ein Weihnachtsgeschenk jetzt war, war leider nicht zu erfahren.

Neben eher flotteren Gospeln wie “The lord just keeps on blessing me” und dem Popsong “You raise me up” studiert Friedhelm Matter allerdings ganz gerne mit seinem Gospelchor aus Lahr auch Titel vom Oslo Gospel Choir und “Joy to the world” passt eigentlich ganz gut in die Weihnachtszeit, da hier auch von einer Verkündung gesprochen wird.

Aber nicht nur Friesenheim steuern die Goldenharps gerne an. Jährlich sind sie auch in der Livingworld von Weberhaus bei Kehl zu finden oder gerne nutzen sie auch die Möglichkeit im Europapark aufzutreten. Da die Pfarrkirche in Friesenheim ein besonders schöner Ort für ein Konzert ist, sind die Goldenharps dort an zwei Tagen zum Jahresende dort jeweils zu erleben.

Und man staune, wo man doch von Gospelchören der festen Meinung ist, da wird ja nur Englisch gesungen. Die “Harpies” können auch Deutsch und hatten das Ende Dezember 2013 bereits in der Pfarrkirche in Friesenheim unter Beweis gestellt.

Gospeltime mit Workshop und Golden Harps in Kehl

Sunday, October 19th, 2014

Schon zum 6. Mal wurde in Kehl jetzt die Gottesdienstreihe Gospeltime in der evangelischen Johannesgemeinde in Kehl durchgeführt. Es sollte ein spezieller Tag werden, hatte man sich diesmal gedacht und nicht nur, weil dieser mit einem deutsch-französischen Chortreffen zusammengefallen war, das gleichzeitig in Straßbourg und der Umgebung im Elsass sowie einigen Orten in der Ortenau stattfand.

Wie ich später vom Orgateam erfahren hatte, ist es in Kehl üblich, dass immer unterschiedliche Chöre zu Gospeltime eingeladen werden. Diesmal war der einladende Chor die Goldenharps aus Lahr gewesen. Mit Carola Maute, der Bezirkskantorin in Kehl und einem Kantor aus Lahr hatte sich Friedhelm Matter, Chorleiter der Goldenharps bei der Workshopleitung abgewechselt.

Natürlich kann man an einem Workshop, der nur einen Nachmittag andauert keine anspruchsvolleren Lieder einstudieren. Allerdings waren es vorwiegend Gospelkanons gewesen, die allerdings durchaus sehr rhythmisch waren. So wurde auch “Alpha and Omega” einstudiert, allerdings nicht in der bekannten Balladenversion, den Herrman Feist, Bezirkskantor aus Lahr allerdings in einer schnelleren Fassung einstudierte.

Allen sehr gefallen hatte die lockere Art und die Methode, dass man bei einem Stück einfach mal mit einer Stimme beginnt, so beispielsweise die Bässe als erstes Singen durften und dann allmählich die anderen Stimmen mit eingestiegen waren. Eine Technik wie wohl bei den Goldenharps geprobt wird. Mitunter waren die Kanons schlicht rausgeschnippelte Refrains wie es beispielsweise beim Titel “Joy to the world” vom Oslo Gospel Choir der Fall war.

Beim Abschlussgottesdienst machen die Goldenharps den Einstieg und präsentierten neben dem “Burden down”, den aus Sister Act bekannten Titel “Ain’t no mountain high enough”, der in den 80er Jahren mal von Diana Ross gesungen wurde. Der Gottesdienst gestaltete sich zweisprachig, um auch den Franzosen aus Straßbourg es zu ermöglichen, dass sie den Gottesdienst besser verstehen konnten.

Vorgestellt beim Gottesdienst wurde auch das Projekt P.I.N.K, das Frauen helfen möcht aus dem roten Gewerbe rauszukommen.

Mit Gloria und 7 Tagen in Jerusalem sind die Golden Harps zu Ostern im Freiburger Paulussaal

Friday, April 18th, 2014

Foto: Golden Harps (Website)

Es hat bei den Golden Harps schon fast eine Tradition, dass immer zur Osterzeit in Freiburg im Paulussaal aufgetreten wird. Mit dem Poporatorium “7 Tage in Jerusalem” waren die Golden Harps bereits mit dem norwegischen Chor Reflex am gleichen Ort zur Osterzeit aufgetreten. Das Oratorium erzählt die Leidensgeschichte Jesu in der letzten Woche vor seinem Tod am Kreuz. Diesmal wurden allerdings nur Auszüge daraus gesungen, da die Golden Harps auch eine gewisse Abwechslung reinbringen wollten. Auch thematisch passende Blackgospelsongs wurden ins Konzertrepertoire aufgenommen.

Auch in Deutsch und mit eher folkgloristisch und vielleicht etwas befremdlichen keltischen Klängen präsentierten die Golden Harps die Gospelnesse Gloria, die aus der Feder von Tore W. Aas stammt, dem Leiter des Oslo Gospel Choir.

Tore W. Aas war beim schreiben der Gospelmesse der Bezug zur Bibel sehr wichtig gewesen. Genauso wichtig war ihm die Orientierung an einem üblichen Gottesdienst und der darin enthaltenen Liturgie. So erhielten die Titel die Namen Kyrie, Sanctus und in der Liturgie typische Namen. Um die Inhalte besser verstehen zu können werden viele Texte auf Deutsch gesungen, allerdings gepaart mit englischen sowie lateinischen Textpassagen. Ebenfalls sind viele Teile des Poporatoriums “7 Tage in Jerusalem” ins Deutsche übersetzt worden. Dieses Oratorium hatte ich bereits selbst gehört gehabt.

Alle Jahre wieder – Golden Harps geben Gospel-Adventskonzert im Bürgersaal in Umkirch

Monday, December 9th, 2013

Foto: Gutshof, Umkirch

Es ist fast schon zur Tradition geworden, dass die Golden Harps zur Adventszeit ein Konzert im Bürgersaal des Gutshofs in Umkirch bei Freiburg geben. Schon am 6. Dezember war es dann Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit durch die Golden Harps.

Eine gekonnte Mischung aus Karibikklängen, fetzigen Blackgospeltiteln aber auch gefühlvollen Balladen, die mitunter aus der Feder von Tore W. Aas kommen können.

Aber ein Weihnachtskonzert ist kein Weihnachtskonzert, wenn nicht auch entsprechende Songs vorkommen. Und so dürfen natürlich

sowie “Winter wonderland”

nicht fehlen.

Bei den Golden Harps ist es schon seit Jahren eine gewisse Tradition, dass immer zur Vorweihnachtszeit ein Konzert im Gutshof in Umkirch stattfindet. Natürlich ist das nicht das einzigste Konzert in der Adventszeit, denn die Konzerte werden an verschiedenen Orten wiederholt, damit möglichst viele Interessenten etwas von dem Chor haben. Ursprünglich war der Chor eigentlich nur als Projektchor gedacht gewesen, dessen Anfänge noch in die Zeit vor der Jahrtausendwende reicht, allerdings in die letzten Jahre der 90er Jahre. Inzwischen sind die Golden Harps etwa 30 x pro Jahr zu hören und längst ein Gospelchor auf professionellem Niveau.

Golden Harps meinten come and feel the (easter) gospel im Paulussaal Freiburg

Friday, March 29th, 2013

Nicht immer muss eine Osterfeier brav in deutscher Sprache sein und eher einen besinnlichen Rhythmus besitzen.
So überlegte Friedhelm Matter, Chorleiter der Golden Harps nicht lange, wass man hier aus dem reichhaltigen Fundes passendes findet und kam so auf die Idee zum einen ein paar Ausschnitte der Gospelmesse Gloria zu singen. Die Golden Harps griffen allerdings auf eine arrangierte Version der Messe, die Tore W. Aas mal für seinen Oslo Gospel Choir geschrieben hatte.
Hanne Fossum war so freundlich gewesen und hatte diese Messe ins Deutsche übersetzt. Die Videos zeigen allerdings Ausschnitte der englischen Version.

Ein junger Mensch würde es vielleicht als Creme de la Creme betrachten, er ist einfach nur Credo

Auch dieser Titel erinnert eher an einen Teil aus der Liturgie – nennt er sich schlicht Kyrie. Das er allerdings so gar nicht typisches mitteleuropäisches Agnus dei ist, wird schon nach den ersten Takten spürbar.

Auch ein Kyrie fehlte nicht.

Von der Bedeutung von “Gloria”, das soviel wie “zur Ehre Gottes (in der Höhe)” bedeutet passt die Messe eher auf den Ostersonntag. Immerhin ist an diesem Tag Jesus von den Toten auferstanden und es ist hier viel eher angebracht Gott dafür zu ehren. Kein normaler Mensch würde wohl am Karfreitag darauf kommen, Gott für einen sterbenden Menschen zu danken.

Wie verknüpft man von daher am sinnvollsten die Zeit des Leidensweg Jesus mit einer Messe, die eher die Auferstehung würdigt. Schnell war dann klar, dass hier Auszüge aus dem Osteroratorium “7 Tage in Jerusalem” passen, in dem die verschiedenen Stationen von Jesus beschrieben wird wie es zu der Kreuzigung und schlußendlich seiner Auferstehung beschrieben wird. Das Oratorium hatten die Golden Harps im Jahr 2011 bereits erfolgreich als Doppelkonzert mit dem norwegischen Chor Reflex aufgeführt gehabt.

Ein bisschen aufgelockert wurde der Abend durch passende Blackgospelsongs, die die Golden Harps üblicherweise singen

Manchen wird obiger Titel bekannt sein, er kommt auch im Film “The Gospel” vor. Ein weiterer ist Holy, Holy, Holy von Donnie McClurkin.

Quincy Jones (Handels Messiah) – Hintergrund zum Titel For unto us a child is born

Saturday, December 15th, 2012

Eigentlich ganz passend in die Weihnachtszeit ein Titel aus dem großen Werk “Der Messias” und hier besonders dieser Titel. Ist er doch die Kernaussage des Weihnachtsfestes “Seht her für euch ist heute ein Kind geboren (und nicht irgendein)”

der farbige Produzent, der auch für Madonna, Michael Jackson, Prinz und viele andere amerikanische Popstars tätig war hatte als Vorlage die klassische Version des Messias von Händel genommen, darauf allerdings ein modernes Werk draus gemacht mit Elemten aus Rap, karribischen Klängen und das auch ein bisschen auf die Art des Blackgospels gebracht wurde.

Und der Engel sagte zu Ihnen: Fürchtet euch nicht, Ich bring Euch die Botschaft eines sehr freudigen Ereignisses, dass für alle Menschen bestimmt ist. Für Dich ist an diesem Tag in der Stadt Davids ein Erlöser geboren, welcher Christus der Herr ist. (Lukas 2:10-11)

Predigt zu Heilig Abend

Der Titel stammt direkt von Jesajah 9:6-7:

Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ist auf seiner Schulter; er heißt Wunderbar, Rat, Held, Ewig-Vater Friedefürst;

Vielleicht ist die Betrachtungsweise aus einem anderen Blickwinkel hier durchaus interessant

In der Bibel TV-Produktion “Spurensuche” wird die Bedeutung von Weihnachten mal am Beispiel von dem Weihnachtsmann, “Stille Nacht” und Lichterketten auf dem Flughafen in Tokyio genommen. Eigentlich ein Land, das mit dem Christentum überhaupt gar nichts gemeinsam hat. Und auch der Pater, der gleich zu beginn zu Wort kommt sagt eigentlich gleich, dass der Weihnachtsmann sein Feind ist, denn dieser ist wie viele Wissen eine Erfindung der Getränkefirma Coca Cola. Allerdings sagt der Pater ganz offen, dass in das eigentliche Fest was hinzugekommen ist, was eigentlich da gar nicht reingehört, jedoch schafft die Kunstfigur des Weihnachtsmann einen Anknüpfungspunkt für solche Kulturen.  Durch den Weihnachtsmann erhalten diese die Möglichkeit etwas von Jesus Christus zu erfahren.

Sehr interessant ist, dass man Frieden eigentlich mit der Geborgenheit, die die meisten Kinder bei deren Geburt begleiten. Und das ist eigentlich das wonach sich die Menschheit auch weiterhin sehnt und offensichtlich versucht man sich an dem Weihnachtsfest wieder auf dieses zu besinnen.

Bereits an vielen Stellen in der Bibel ist erwähnt, dass Gott den Frieden bringt. Dr. Josef Tkach hat sich über den Friedensfürst seine Gedanken gemacht. Über den Begriff ewiger Vater habe ich eine Ansichtserklärung der Mormonen gefunden.

Golden Harps gaben Benefiz-Gospelkonzert zugunsten des Hospizvereins Offenburg

Monday, November 19th, 2012

20 Jahre, auf die sie stolz sein können. Wer der der Hospizverein Offenburg

Um extrem schwierige Lebensphasen, darum möchte sich der Hospizverein in Offenburg kümmern und diesen Entschluss fasste er bereits vor 20 Jahren. Würdevoll sterben zu können und dies nicht einsam und verlassen in einem Krankenhauszimmer, dafür stehen viele Hospize. Hier wird sich um schwerste Erkrankungen, die häufig unheilbar sind gekümmert und mehr noch es wird versucht diese Menschen wieder in den normalen Alltag zurückzuholen.

Der Hospizverein bietet auch Vorbereitungskurse für eine ehrenamtliche Arbeit im Hospiz an. Am 27.11. startet hier der nächste Kurs, der am 16.04.2013 endet

Über Golden Harps – mögliche Titel

Ain’t No Mountain High Enough

Praktisch ein Ohrwurm, den die Golden Harps auch immer wieder gerne singen, weil er zum einen flott, mitunter tanzbar und eben dank Sister Act2 wieder richtig bekannt wurde. Kaum jemand weis, dass der Titel eigentlich eine schon ältere Disconummer ist, die von Diana Ross stammt.

Von Edwin Hawkins denkt man eigentlich weniger, dass er auch Worshipsongs komponiert hat, stammt von ihm doch der Klassiker “Oh happy day” und ein ähnlich alter Song “To my father’s house”. Allerdins “Give us peace” ist ein solcher Song, der zum Teil Elemente enthält, die dem Titel ein souligen Charakter verleihen.

Schon etwas rockiger klingt hier der Gospel “Open the eyes” vom Oslo Gospel Choir. Allerdings gibt es eine ähnliche Version auch vom Michael W. Smith.

Schon ruhiger wirkt hier der Titel “You are holy”. Allerdings ist der nicht ganz einfach, da hier Männer und Frauen dann unterschiedliche Texte singen müssen

Aber nicht nur Songs aus Sister Act haben die Golden Harps in ihrem Programm. Auch andere Ohrwürmer oder Titel aus dem Bereich Blackgospel gehören zu ihrem Repertoire

Das “Higher and higher” dürfte beispielsweise aus dem Blockbuster “Ghostbusters 2″ bekannt sein. Auch verschiedene Titel von Kirk Franklin, Mary & Mary

In Hospizen gibt es häufig ehrenamtliche Mitarbeiter. Aber mitunter erwartet man einfach, dass entsprechende Interessenten zu solchen Aufgaben schlicht geeignet sind. Doch welcher Neuling ist gleich in der Lage aus dem Stand heraus eine Trauerbegleitung zu machen, die Bedürfnisse von Sterbenden zu verstehen und entsprechend einfühlsam auch ein Gespräch führen zu können.

Ihre Ansprechpartnerin ist Sophie Warning, Tel. 0781 – 26644.