Posts Tagged ‘gospelkirche karlsruhe’

Gospelkirche in Karlsruhe wird 5 Jahre alt

Tuesday, January 6th, 2015

Ja man kann tatsächlich “Happy” sein.

Eigentlich ist die Idee mit der Gospelkirche in Karlsruhe unschwer auszumachen, denn sie wurde im Frühjahr 2010 gegründet. Damals war diese noch im Gemeindezentrum der Maria-Magdalena-Kirche in Karlsruhe beheimatet. Grund wird der Gospelkirchentag gewesen sein, bei dem entschieden wurde diesen im September in Karlsruhe stattfinden zu lassen. Die Strippen hatten damals der Bezirkskantor Joachim Bloomenkamp aus Karlsruhe-Durlach und Jochen Martin, der das Regionalbüro Süd der Creativen Kirche betreibt. Das Gemeindezentrum Maria-Magdalene-Kirche und war bis 2007 ein Ökumenisches Zentrum gewesen in der Nordstadt von Karlsruhe gewesen, das nicht nur von evangelischen und katholischen Christen sondern auch von afrikanischen Christen einer Glaubensgemeinschaft besucht wurde. Im Jahr 2012 wurde diese Kirche allerdings in eine serbisch-orthodoxe Kirche umgewandelt.

Da sich entscheiden wurde regelmäßig und zwar 1 x im Monat einen Gospelgottesdienst und ein kleines Konzert stattfinden zu lassen, hatten schon die verschiedensten Gospelchöre und Künstler aus der Karsruher Umgebung oder eben auch aus dem benachbarten Ortenaukreis direkt südlich, wie z. B. die Golden Harps Chancen erhalten dort aufzutreten. Seit 2012 hat die Gospelkirche ihren festen Platz in der Markuskirche am Yorkplatz in Karlsruhe gefunden. Die Markuskirche befindet sich in der Weststadt von Karlsruhe und im Jahre 1935 nach Plänen von Otto Bartning erbaut wurde.

Aber die Region Baden hört allerdings nicht im der Schwarzwaldstadt Lahr auf und so wurden auch Christoph Gregorii, ein Musiker, der viel im Schloss Beuggen bei badisch Rheinfelden wirkt als auch dem Gospelchor Resonance of Life aus Schopfheim im Wiesental schon Auftritte eingeräumt

Natürlich sind immer wieder der Jazz-/Pop- und Gospelchor Spirituated Voices, der von Joachim Bloomenkamp selbst geleitet wird, sowie der Spiritualchor Karlsruhe in der Markuskirche zu hören.

Am 11. Januar 2015 findet der Jubiläumsgottesdienst um 18:00 Uhr, sowie um 18:45 ein Konzert mit dem Gospelchor “Getup” aus dem benachbarten Pfinztal statt.

Resonance of Life zu Gast in der Gospelkirche von Karlsruhe

Tuesday, December 3rd, 2013

Zum letzten Gospelgottesdienst in diesem Jahr begrüßt die Gospelkirche Karlsruhe den Pop- und Gospelchor “Resonance of Life“ aus Schopfheim.

Foto: Gospelchor Schopfheim

Der Chor wurde im Jahr 1996 durch den damaligen Bezirkskantor, Martin Winkler gegründet. Zwischenzeitlich kann der Chor auf mehrere Jahre Bestehen zurückblicken und hat  den Chorleiter gewechselt. Seit 2002 dirigiert und leitet Kirchenmusikdirektor und Bezirkskantor Christoph Bogon den Chor. Unter seiner Führung stieg die Mitgliederzahl auf über 80 Sängerinnen und Sänger an.

Kirchenmusikdirektor Christoph Bogon ist seit Januar 2009 Präsident des Verbandes evangelischer Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker in Deutschland. 1971 wurde er in Kassel geboren und ist dort aufgewachsen. Er studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik in Freiburg Kirchenmusik. Noch während des Studiums wurde er 1999 Assistent des südbadischen Landeskantors, KMD Carsten Klomp. Im März 2002
übernahm er das Amt des Bezirkskantors für den Kirchenbezirk Schopfheim (Südbaden) und die evangelischen Kirchen in Schopfheim. Als Organist, Chorleiter und Komponist ist er über die Grenzen des Kirchenbezirks hinaus tätig.

Der Gospelgottesdienst  in der Markuskirche (Yorckplatz) findet Sonntag  08.12.2013 statt. Beginn ist um 17.45 Uhr, liturgisch wird er durch Ulrike Bruinings, Pfarrerin in der Markusgemeinde, geleitet.

Neben dem Auftritt in der Markuskirche in Karlsruhe ist der Chor bei verschiedenen Anlässen immer wieder mal zu hören. Sei es beim Singen in Gottesdiensten oder bei Konzerten, die durchaus unter einem Motto stehen können. Auch nach Reisen ins Ausland schreckt der Chor nicht zurück. Eine solche Reise ist für 2014 vorgesehen, was ein Blick auf die Chorhomepage verrät.

Blättert man durch den Pressebereich des Chores fallen immer wieder Tolle Events ins Auge. Was da an Titel aufgeführt ist, ist recht vielfältig. Zum einen durchmischte Stücke, die sowohl Ballade als auch rockig sind. Oder aber auch mal eine ruhige Worshipballade, die einen direkt an den Oslo Gospel Choir erinnert.

Mal mit Sonnenbrille auf der Bühne zu stehen, das Problem hat der Chor nicht. Gut vielleicht fehlt dann doch der Badeanzug und Palmen als Deko. Aber auch mal Bluesbrothers mit Frauen gab es als Motto für einen Event. Da gab es natürlich auch mal schmissige Songs ale “Sommer in the city” und andere Nummern, die bekannt sind und die einen so richtig zum Wuppen bringen.

Weitere Infos auch unter Gospelkirche karlsruhe und Homepage des Chors Resonance of Life, Schopfheim

Gospelchor Get up singt in der Markuskirche in Karlsruhe

Saturday, October 12th, 2013

Kurz und knacking könnte man den Chornamen direkt übersetzen mit “auf, los gehts”.  Den Mut was zu verändern, den ersten Schritt tun und die Botschaft verbreiten, das ist eigentlich auch das, was der noch verhältnismäßig junge Gospelchor sich auf die Fahnenstande geschrieben hatte, als er sich 1992 gründete. Bis zur jetzigen Zeit hatte der Chor bereits 3 Wechsel in der Chorleitung gehabt, bis es zu dem eher jazzigen Sound gekommen ist, den jetzt der Chor ausmacht.

Immer wieder hatte der Gospelchor aus Pfinztal-Berghause schon begeistern können. Sei es auf einer Vernissage, Hochzeit oder auch anderen Anlässen. Immer wieder ist zu erfahren wie sehr das Puplikum von den modernen und zeitgemäßen Arragements  und auch durch deren Ausstrahlung hatte der Chor schon so manch einen zum Wuppen gebracht.

Wie fast jeder Chor hat natürlich auch Getup Männermangel und wünscht sich natürlich mehr davon. Gerade in seiner letzten Konzertankündigung betont, dass man keine Sorge haben müsste, dass der Chor nur laut wäre. Sie sind dank sensibler Führung von Monika Carl-Hoffmann auch in der Lage leise zu singen und gewisse Dynamik in die Songs reinzubringen.

Am Sonntag 13. Oktober sind in Karlsruhe um 17:45 in der Markuskirche in Karlsruhe im Rahmen des Aktivitätenprogramm der Gospelkirche Karlsruhe zu erleben.

Temptation Gospel Voices, Worms zu Gast in der Gospelkirche von Karlsruhe

Wednesday, May 29th, 2013

Als jung könnte man den Chor bezeichnen, ist er im Jahr 2013 gerademal 7 Jahre alt. Gegründet wurden Temptation Gospel Voices im Jahre 2006 von Thorsten Muehlberger, die sich kurz allerdings schlicht TGV nennen. “Rock, Pop und Gospel – das ist was wir machen wollen”, so könnte man das Liedgut von Temptation Gospel Voices aus Worms bezeichnen.

Unter Gospel versteht das Vokalensemble ihren Glauben schlicht musikalisch auszudrücen. So wie auch bei den Farbigen übich, ist auch für den Chor die Bewegung fester Bestandteil, die sich durch Showeinlagen und ausgefeilte Choreografie    zeigt.

Das sie jüngst mit “Songs of life” neben ihrem Debütalbum auch ein Songsbook rausgebracht haben zeigt wie sehr der Chor auch an sich selbst glaubt. Grundvoraussetzung auch andere zu begeistern und der Chor weis einfach wie er das Puplikum zum Wuppen bekommt.

Eigenkompositionen und raffinierte Arrangements wechseln sich hierbei stets gekonnt ab. Man darf also gespannt sein.

Der Chor war nicht blos auf dem Gospelkirchentag 2010 in Karlsruhe zu hören gewesen, auch 2011 waren sie beim ersten deutschen Gospelday dabei gewesen und beschreiben ein Bestanteil von gut 7000 Stimmen, die in ganz Deutschland zu hören waren. Auch zum Gospelfestival mit Chriss Lass hatten sie nach Worms geladen gehabt. Ein wichtiger Bestandteil für den Chor ist auch das Angebot auf Hochzeiten in der Umgebung von Worms zu singen.

Am 09.06. wird der TGV in der Gospelkirche von Karlsruhe, der Markuskirche zu hören sein.

Fetz Domino geben Kurzkonzert in der Karlsruher Gospelkirche

Friday, May 18th, 2012

“Für den Herrn zu fetzen, das ist was wir lieben” – so drückt sich der rennomierte Gospelchor aus dem Raum Karlsruhe gerne aus.  [noch ein paar weitere Details zum Chor] . Nebenbei sei zu erwähnen, dass sich der Chor auch gerne für Hochzeiten oder Firmenfeiern buchen lässt.

Fast jeden Monat ist der Chor jeweils 2 x zu hören, denn um die 20 Auftritte sind es schon pro Jahr, die Fetz Domino jährlich geben. Und dass die Häuser in der Regel ausverkauft sind versteht sich von selbst. Bei dem tollen Mix aus Titeln von Kirk Franklin, Fred Hammond, Kurt Carr, aber auch Donnie McClurkin, Andrea Croach und sogar Tore W. Aas gibt es sowohl mitreißende sowie gefühlvolle und emotionale Gospel.

Der Chor verfügt zudem über ein gut ausgestattetes Licht- und Tonequipment, dass gerne auch an andere Chöre vermietet wird. Neue Gospelsänger sollte man recht früh beginnen einzufangen. Das haben auch die Fetz Domino erkannt und deswegen gibt es auch den Kindergospelchor Fetz Dominis.

Am Sonntag sind die Fetz Domino um 18:00 Uhr bei einem Kurzkonzert in der Gospelkirche Karlsruhe, wie die Markuskirche am Yorkplatz inzwischen genannt wird, zu hören. Der Eintritt am Abend ist frei.

Die Gospelkirche in Karlsruhe mit dem Vocalensemble Creativ aus Dudenhofen

Wednesday, March 7th, 2012

Erst im Jahr 2012 ist die Gospelkirche Karlsruhe umgezogen und hat als neue “Heimat” die evangelische Markuskirche an Yorckstraße im Karlsruher Stadtteil Weststadt. Immer wieder war die Kirche bereits in den vergangenen Jahren Schauplatz von Gospelveranstaltungen gewesen. So wurde sie am Gospelkirchentag 2010 genutzt oder Ostern 2011 bei einem Doppelkonzert der Goldenharps aus Lahr zusammen mit dem Gospelchor Reflex aus Norwegen.

Die Kirche schreibt über sich selbst, dass deren Gemeinde etwa 3000 protestantische Gemeindemitglieder angehören. Als offene Kirche versteht sich die Markuskirche, die unter der Woche jeweils von 8:00 bis 19:00 als Ort der Stille geöffnet ist und einem die Gelegenheit zum Gebet, einfach nur nachdenken, mal eine Kerze anzünden oder einfach nur neue Energie aus der Kraft der Ruhe tanken zu können. In den vergangenen Monaten waren bereits Getup aus Pfinztal sowie der Jazz & Gospelchor Karlsruhe zur Gottesdienstgestaltung und einem anschließenden Kurzkonzert zu Gast in der Markuskirche.

Nächster Gospelgottesdienst ist am 11. März mit dem Vokalensemble Creativ aus Dudenhofen.

“Wenig ist manchmal mehr” so könnte man es begründen warum das Vokalensemble Creativ aus Dudendorf gerademal aus 6 Sängerinnen und Sängern besteht, das sich im Jahr 2000 gegründet hatte. Der überwiegende Teil des Ensembles ist auch Solist des “Gospelchor Lingenfeld”. Auch ein Chorleiter und Organist, der über C-Examen für Kirchenmusik verfügt ist ein Teil des Ensembles was er allerdings nicht selbst leitet, sondern von einer ausgebildeten Sängerin und Kirchenmusikerin geleitet wird.

Sie selbst schreiben über sich, dass das Vokalensemble Creativ in der jetzigen Besetzung seit dem Jahr 2000 besteht. Von daher kann es gut möglich sein, dass man sich bereits früher in anderen oder wechselnden Besetzungen zusammen gefunden zum musizieren zusammen gefunden hatte, allerdings dann unter anderem Namen aufgetreten war.

In der Regel tritt die Gesangsgruppe mit Klavier- oder auch Orgelbegleitung auf, wobei sich auch das eine oder andere A-capella- Stück im Programm findet. Die Leitung des Ensembles liegt in den Händen von Pia Knoll.

Ein breites Repertoire zeichnet das Vokalensemble Creativ aus. Von Barock über Klassik bis hin zu Gospels und Neuen Geistlichen Liedern – die Kombination von „souligen“ und klassischen Stimmen lässt viele musikalische Stilrichtungen zu. Konzerte, Engagements sowie Gottesdienstgestaltungen gehören zu den Aktivitäten des Ensembles.

Mit “I found the way”, einem durchaus schwungvollen Titel glänzte die Gruppe bereits beim Weihnachtskonzert in Dudenhofen, das sie unter das Motto “Captain Noah and his floating zoo” gestellt hatten. Das Konzert damals teilte sich in zwei Teile auf. Das Motto ist zugleich eine eher moderne Kantate, die im Jahr 1970 enstand. Inhalt des Oratoriums sind 10 Geschichten aus der Schöpfungsgeschichte, die auch Genesis-Geschichte genannt wird. “Schamlos habe er einfach mal in das stilistische Sammelsurium der Popularmusik gegriffen” wie der Komponist die Ausgestaltung des Oratoriums beschreibt. Vielleicht hatte man deswegen sich einfach gesagt, dann passen moderne Gospels als Ergänzung einfach dazu.

Dass die Vocalgruppe aber auch etwas jazzige Titel beherrscht wurde mit dem Titel “Soon I will be done” bewiesen. Das Video zeigt ein bisschen theatralischen Arrangement des Titels

Nun darf man am Samstag, den 11. März 2012 also gespannt sein wie harmonisch sich sie ausgewählten Gospelsongs in den Gottesdienst einfügen und was sich das Ensemble an Gospel für das Kurzkonzert ausgesucht haben.