Posts Tagged ‘got it all in control’

Joe Pace – Hintergründe zum Titel “God’s got it (got it all in control)”

Sunday, October 10th, 2010

Hier weis ich nicht genau, ob dies ein Titel ist wo Gott zu einem spricht. Eher meine ich, dass hier ein inzwischen Gläubiger eine Erfahrung
mit Gott gemacht hat. Das kann sogar einer der vielen Efangelisten sein, die häufig in die Wüste gezogen sind, um Gott noch mehr zu erfahren.
Es kann auch jemand sein, der mal eine depressive Phase im Leben hatte und plötzlich feststellte, da hat jemand zu einem gesprochen und ihn aus dieser misslichen Situation rausgeholt und ihn einen Lebensabschnitt gegeben wo er plötzlich Spaß und Freude am Leben fand.

zweifelnde Frau

Wenn Du glaubst, dann kannst Du es nicht gerade sehen
Dein Weg wie Du es von Gott erhälst, Gott erhält es
Egal wie dunkel es an dem Tag ist an dem Du es von Gott erhälst
Und er (Gott) findet hier einen Weg
Warte einfach auf ihn, vertraue und zweifele nie
Ich weiß, dass er sicher, es Dir bringen wird.
Sonne bricht durch
Im Chor wird nun gesungen:
Gottes erhält es, Gott erhält es.
Gott schafft es alles unter Kontrolle zu halten.

depressive Geschäftsfrau
Gott wird es erhalten, ja (ganz bestimmt), Gott erhält es
Gerade wenn Du zweifelst, vielleicht sogar an Dir selbst zweifelst, weil Gott durchschaut dich oder vielleicht
Gott versteht dich Gott wird es erhalten, ja (ganz bestimmt), Gott erhält es
Es gibt nichts, das mein Gott nicht tun kann
Ja ja ja

Warte einfach auf ihn, vertraue und zweifele nie
Ich weiß, dass er sicher, Dich sicher da heraus holt
Geschäftsmeeting
Vamp
Mein Gott erhält es, Gott hält es unter Kontrolle
Mein Gott erhält dich, Gott hält dich unter Kontrolle

Meiner Meinung ist hier ein yes, das mir in der Lyrik vorgeschlagen würde unpassend. Ein Yeah an entsprechender Stelle ist viel passender.
Man ist einfach überzeugt, dass Gott es erhalten wird und freut sich einfach wahnsinnig darauf, dass man durch Gott an Möglichkeiten kommt oder es Gott einem erst ermöglich gewisse Dinge umzusetzen. Der Weg, den Du dabei wählst um es von Gott zu erhalten ist dabei vollkommen egal. Natürlich kann jeden Sonntag zum Gottesdienst in die Kirche gegangen gewerden, 1000 Gebete gesprochen werden, vielleicht an Erntedank sogar Früchte ihm geopfert werden, aber das wird gar nicht von Dir verlangt. Es reicht Gott, wenn Du weisst dass er für Dich da ist und an ihn glaubst. Wenn Du ein Problem hast, dann ist es vielleicht nicht unmittelbar so, dass Dir die Lösung schon auf einem Tablett serviert wird, es wird sich auch nicht unbedingt der Himmel auftun, die Sonne scheinen und dir praktisch signalisieren “Jetzt hast Du kein Problem mehr”.
Aber man spürt es einfach, dass man plötzlich auf einen neuen Denkansatz kommt, man sich plötzlich sagt “wie blöd war ich eigentlich, dass ich darauf nicht gleich gekommen bin”. Und man soll vorallem nicht an Gott zweifeln nach dem Motto, dass dieser alte Sack es doch nie für einen gedingst bekommen. Also einfach abwarten – es wird alles gut. Auch wenn in Dir ein Chaos herrscht, Gott wird Deine Gedanken sortieren und Dich auf dem richtigen Weg halten.