Posts Tagged ‘hip hop’

Jemand großes kommt nach Karlsruhe, aber wer ist Hezekiah Walker

Wednesday, February 21st, 2018

Er ist nicht viel älter als aktuell die meisten von uns. Im Jahre 1962 wurde Hezekiah Walker in Fort Greene geboren.

Fotorechte: Aude (Wiki)

Seit 1994 ist der Pastor schon Gospelsänger, Songwriter und betreibt in Brooklyn die Megachurch Love Fellowship Tabernacle von dessen Chor, dem Love Fellowship Crusade Choir ist er der Chorleiter. Den Chor hatte Walker allerdings schon bevor er so richtig als Pastor Fuß faste gegründet und begann erst einmal mit Auftritten in Arenen, Hallen, Krankenhäusern, Gefängnissen und entsprechend der farbigen Mentalität allerdings auch mit Präsenz auf einer ganz normalen Straße.

Wie bei vielen Pfarrern in den Vereinigten Staaten, die mit einer Gemeinde durchstarten möchten begann der Start November 1993 ganz klein mit nur 8 Personen. Hezekiah Walker, der an der Universität von Long Island einen seiner Schwerpunkte in Soziologie hatte wollte mit seiner Kirche bewußt die jüngeren Menschen erreichen. Und da er seine Kirche in einem sozialen Brennpunkt in Brooklyn hatte gelang es ihm auch viele Menschen von ihrem Leben mit Drogen, Kriminalität und Sünde zu befreien und sie erkennen zu lassen, dass das Leben ohne diese Probleme viel schöner sein kann. So ist es nicht verwunderlich, dass im Jahr 1996 seiner Gemeinde schon über 1000 Mitglieder angehörten.

Seinen Chor den Love Fellowship Crusade Choir hatte er schon Mitte der 80er Jahre gegründet und 1986 mit ihm die erste LP aufgenommen. Die ausgekoppelte Single “I’ll make it” wurde schnell zu einem Hit in den Charts.

Neben dem Love Fellowship Crusade Chor hatte Walker auch einen Kirchenchor in seiner Megachurch. Dieseer war jünger und von seiner Stilrichtung mehr am Hip-hop als andere Kirchenchöre aus der damaligen Zeit. Auch mit diesem Chor war er erfolgreich und konnte Grammy-Nominierungen für sich verbuchen. Mehrfach den Stella-Award und 2006 sogar 2 Awards. Den einen als bester Chor mit Contemporary Gospel und den anderen für den besten Gospelsong. Den letzten Preis hatte der Chor und sein Leiter 2009 als herausragender Gospelkünstler erhalten.

Wie zu mir durchgedrungen ist, soll er eine wichtige Rolle beim Gospelkirchentag in Karlsruhe spielen. Was genau war zum Zeitpunkt Ende Februar / Anfang März noch nicht zu erfahren. Da der Gospelkirchentag im September 2018 zum zweiten Mal in Karlsruhe sein wird, wird man bis dahin die genauen Details erfahren.

Der Gospelkirchentag in Karlsruhe 2010

Sunday, September 12th, 2010

In dem urpsrünglichen Posting hatte ich über das Wochenende schon soviel geschrieben gehabt, dass der Zähler mir über 1500 Worte bescheinigte. Da es zu Performanceproblemen gekommen ist und mir der Kollege von Gospelblog schon äußerte, er fürchtet, dass sein Mac bald ein Aschehäufchen wird, habe ich die Erlebnisse nun auf 3 Postings aufgeteilt.

Ein etwas anderen Auftritt hatte der Gospelchor “Rejoice” gehabt, der am Freitagabend im Shoppingcenter “Ettlinger Tor” auftetreten war. Wie sie selbst schrieben waren sie bislang in solchen Locations noch nicht aufgetreten. Dabei gibt es durchaus Gospelchöre, die bereits auf Hausmessen und in Baumärkten gesungen haben. Und so spontan wie der Chorleiter wohl gewesen sein muss war seine Äußerung etwa wie folgt “wir machen jetzt einfach aus der gewissen Kathedrale eine andere Kathedrale, nämlich die der Gospelmusik”. Und damit es etwas mehr wuppt hatten Sie ihre Solistin und ihre fünfköpfige Band mit im Gepäck gehabt.

Was für ein Zufall, kurz vor dem Gospelkirchentag hatte ich über Facebook den Kontakt zu Vivian Glade von den Glad(e)makers hergestellt. Sie ist so wie ich selbst auch Aktionsmitwirkende bei der Aktion “Gospel für eine gerechtere Welt”. Wir hatten uns sogar noch unterhalten gehabt und sie hätte sich riesig gefreut, wenn ich am Freitag um 22:30 Uhr zu ihrem Auftritt in die “kleine Kirche” gekommen wäre. Hier ein paar Eindrücke von den Glad(e)makers.