Posts Tagged ‘i smile’

Gospelkirchentag zum zweiten Mal in Karlsruhe

Saturday, September 29th, 2018

Die Freude war natürlich groß dass der Gospelkirchentag am Wochenende 21 bis 23. September 2018 zum zweiten Mal in Karlsruhe stattfand. Diesmal stand der unter dem Motto “gonna get better” – es kann nur besser werden.  Auf die Idee ist man gekomnmen als man einfach mal reflektiert hatte was man denn ständig so mitbekommt. Ausschreitungen in Chemniz, häftige Proteste mit starkem Polizeieinsatz im Hambacher Forst (im westfälischen Braunkolerevier) bei dem sogar der Tot eines Journalisten zu beklagen war, der immer noch andauernde Konflik in Syrien oder aber  die Probleme durch den Klimawandel, die nicht zuletzt zu Dürre in Mittelafrika führen.

Sicherlich hätte man es sich sonniger gewünscht, aber die Eröffnungsveranstaltung startete leider im Regen. Gott sei dank hatte dieser dann aufgehört – vielleicht beeinflusst durch jede Menge optimistischer Gedanken. Mitdabei der slowenische Gospelchor “Bee Gesus”, der vorallem durch seinen Akapellagesang und die Imitation diverser Instrumente (quasi Natural 7 in groß) sich einen Namen gemacht hat.

und

Ein besonderes Hightlight bei der Eröffnungsveranstaltung war natürlich der Chor der Nationen. Es handelte sich hierbei um einen Projektchor, der über die Flaggen auf den getragenen T-Shirts symbolisieren sollte “auch wenn man sich sonst nicht versteht und manche sonst unter Rassismus leiden, beim Gospeln sind alles gleich und es gibt da keinen Rassismus”.

Nachdem die Eröffnungsveranstaltung zu Ende war startete die Gospelnacht mit Konzerten in verschiedensten Locations in ganz Karlsruhe sowie der näheren Umgebung. So begann der Abend in der Erlöserkirche mit einem Auftritt des Gospelchors Golden Harps aus Lahr, der erst im letzten Jahr sein 20jähriges Bestehen gefeiert hatte. Da für mich die Kirche nicht ganz leicht zu finden war, hatte ich davon leider nur 1/4 mitbekommen.

Foto: Gospelradio.de

Für mich war es nicht leicht bei der Gospelnacht die Erlöserkirche zu verlassen als nach den “Colours of Gospel” aus Mainz

dann “Gospel N’ Harmony” aus Paris drann waren. Da hatte ich dann gedacht dasss ja so gewuppt wird, dass die Kirche explodiert. Wie ich einem Beitrag von Gospelradio.de entnehmen konnte hatten diese allerdings auch Gospel aus ihrem Land oder in französischer Sprache dabei gehabt und so wusste man dann wieder woher der Chor eigentlich kommt. Es kam schon der Verdacht auf, dass man sich in einer Gospelkirche in Harlem befinden könnte.

Foto: Gospelradio.de

Eine riesen Ehre war es für den Sofia Gospel Choir zum ersten Mal beim Gospelkirchentag dabei zu sein. Beim Recherchieren über diesen bulgarischen Chor fand ich nämlich heraus, dass für die Sänger solch eine weite Reise gar nicht selbstverständlich ist. Neben einem Gospelchor aus Paris war auch der Longfield Gospel Choir aus Wien dabei.

Am Samstagnachmittag nach dem Masschoirtraining hatte man die Auswahl, ob man einfach in die Innenstadt fuhr auf verschiedenen Openairbühnen in der Innenstadt diverse Gospelchöre zu genießen wie z. B. hier den Stavanger Gospel Choir aus Norwegen

Oder beispielsweise “The Groove Company”, die aus Burladingen kommt auf dem Stefansplatz auf der Bühne der ev. Bank

Daneben wurden wieder zahlreiche Workshops von Bodypercussion über CVT bis hin zu Chorpräsenz angeboten. Abends gab es dann das Galakonzert, dass neben den bekannten für die Creative Kirche arbeitenden Musiker auch einen Auftritt von Hezekiah Walker und nicht zuletzt von  dem Gospelkünstler und mehrfachen Grammygewinner Kirk Franklin. Die Meinungen zum Kirk Franklin-Konzert unterschiedlich. Mir selbst hatte es natürlich sehr gefallen, weil es viel tanzbare Musik dabei war und ein paar Songs darunter, die ich zum  Glück kannte. Hätte mir natürlich auch Songs wie “Brighter Day”, “He can handle ist”, “He’s able” gewünscht. Es kam auch Kritik, dass es stark an Michael Jackson erinnern würde. Aber halt jedem das Seine, Geschmecker sind schlichtweg unterschiedlichg.

Was hat der King of Gospel mit Karlsruhe zu tun?

Tuesday, April 24th, 2018

Ich hatte wirklich zwei mal hinschauen müssen als die Creative Kirche verriet, wer denn jetzt Verträge für das Galakonzert beim Gospelkirchentag unterschrieben hatte. Viele hatten vielleicht innerlich den Wunsch gehabt, aber das Kirk Franklin 2018 nach Karlsruhe kommen würde, damit hat wohl keiner gerechnet.

Aber so wie ich es bei Hezekiah Walker gemacht hatte, sollte ich den Künstler Kirk Franklin vielleicht erst einmal vorstellen und auch warum ich ihn den King of Gospel nenne. Kirk Franklin wurde Ende Januar 1970 in Fort Worth, im amerikanischen Bundesstaat Texas geboren. Er wuchs bei seiner Großtante auf und erhielt bereits ab seinem 4. Lebensjahr Klavierunterricht. Ähnlich wie Michael Jackson, der als kleiner Junge bereits Frontsänger bei den Jackson Fives war, wurde er im Alter von 11 Jahren als er bescheiden in einem Kirchenchor mit seinen Begabungen entdeckt und durfte da bereits die Leitung des Mt. Rose Baptist Church Adult Choir übernehmen.

Die Aufnahme einer Eigenkomposition des damals 20jährigen Franklin begeisterterte den Gospelchorleiter Milton Bigham so sehr, dass er ihn einlud den Gospelmusic Workshop of America, eine internationale Konvention, die 1967 von Rev. James Cleveland gegründet wurde, im Jahr 1990 zu leiten.

Fünf Jahre nach seinem Durchstart im Jahr 1993 startete er bereits das Nu Nation-Projekt aus dem Songs wie “Lovely Day”, “He loves me” oder auch ursprünglich von Bill W. geschrieben “Lean on me”.

Die schon bekannteren Stücke wie “Brighter Day”

sowie

“Hosanna” stammen allerdings von seinem Album “The rebirth of Kirk Franklin”,  das erst im Jahr 2002 rausgekommen ist.

Auch in dem Film “The Gospel”,

Inhalt des Films ist die Würdigung von David Taylors Vater, der an Prostatakrebs leidet und daran stirbt. Ihm zu Ehren schafft er es ein Gospelkonzert zu organisieren. Nach heftigen Turbolenzen glätten sich jedoch die Verhältnisse mit David Taylor und dem Pastorennachfolger was seinen Vater angelangt und es gibt Klarheit und auch neue Offenbarungen. Hier hatte Kirk Franklin neben dem Titel “He reigns” auch Titel wie “Now behold the lamb”

Kann durchaus sein, dass Kirk Franklin bei der Gottesdienstszene Einfluss genommen hat und es bewußt wollte, dass der Gospelchor seinen Song “Now behold the lamb” singt. Es kommt in einer Textstelle in der Lyrik vor, dass das Lamm in Sünde geboren wurde und an einer anderen Stelle wird an die Stelle erinnert “Lamm Gottes, das Du hinwegnimmst die Sünde der Welt”.  Und vermutlich ist das nach Vorne kommen ein symbolischer Akt, der verdeutlichen soll. “Hey, auch Du kannst Dich frei machen – trau Dich einfach”.

Kirk Franklin ist mehrfacher Grammygewinner.

Mit verschiedensten Künstlern hat Kirk Franklin bereits zusammen gearbeitet. Obiges Video zeigt beispielsweise einen Titel, der mit Steve Wonder zusammen entstand.

Mit Whitney Houston wurde zusammen gearbeitet, selbst mit U2-Sänger Bono.

Und auch dieses Video beweist, dass auch mit anderen Gospelgrößen wie Yolanda Adams, Donnie McClurkin und Shirley Caesar bereits zusammen gearbeitet und gemeinsam aufgetritten wurde.

Kirk Franklin – Hintergründe zum Titel I smile

Wednesday, November 13th, 2013

Frisch in einem Gospelchor im schweizer Riehen bei Basel anfangen, konnte ich gleich diesen Titel lernen. Schnell sagte mir die Botschaft, dass man viele Dinge in seinem Leben mit einem Lächeln begegnen kann. Mitunter hilft es in verschiedenen Situationen auch über Geschehnisse hinwegzusehen und sich wieder motiviert zu fühlen.

Heute ist ein neuer Tag, aber es gibt keine Sonne.
Nichts als Wolken, und es ist dunkel in meinem Herzen
und es fühlt sich wie eine kalte Nacht.
Heute ist ein neuer Tag, wo mein Himmel blau ist
Wo ist die Liebe und die Freude, die du mir versprochen hast
Sag mir, dass es in Ordnung ist.

(Ich werde ehrlich sein)
Ich gab fast auf, aber eine macht, die ich nicht erklären kann,
fiel vom Himmel wie eine Dusche jetzt.

(Wenn ich daran wie viel besser denke ich werde wenn alles vorbei ist)
Ich Lächeln, obwohl ich verletzt sehen, dass ich Lächeln,
Ich weiß, dass Gott arbeitet, so dass ich Lächeln,
Obwohl ich hier für eine Weile gewesen (was machst du?)
Ich Lächeln, Lächeln…
Es ist so schwer zu schauen, wenn Du unten warst.
Sicher würdest Du es hassen, sehen wie Du aufgibst
Du siehst so viel besser, wenn du lächelst, so Lächeln.

Heute ist ein neuer Tag, aber es gibt keine Sonne.
Nichts als Wolken, und es ist dunkel in meinem Herzen,
und es fühlt sich wie eine kalte Nacht an.
Heute ist ein neuer Tag, aber sag mir, wo ist mein blauer Himmel,
Wo ist die Liebe und die Freude, die du mir versprochen hast
Sag mir, dass es in Ordnung ist.

(die Wahrheit ist)
Ich habe fast aufgegeben, aber eine Macht, die ich nicht erklären kann (der Heilige Geist-Macht, yo)
fiel genau jetzt wie eine Dusche vom Himmel.

Ich Lächeln, obwohl ich verletzt sehen, dass ich Lächeln,
Ich weiß, dass Gott arbeitet, so dass ich Lächeln,
Obwohl ich eine Weile schon
Ich Lächeln, Lächeln…
Es ist so schwer zu schauen, wenn Sie unten waren.
Sicher würde es hassen, sehen Sie jetzt aufgeben
Du siehst so viel besser, wenn du lächelst.

Lächeln… für mich
Du kannst nur… für mich lächeln.
Lächeln… für mich
Du kannst nur… für mich lächeln.

Ohohoh, du siehst so viel besser bei,  Denen
Ohohoh, du siehst so viel besser bei, Denen
Ohohoh, du siehst so viel besser bei, Denen
Ohohoh, du siehst so viel besser bei, Denen
Ohohoh, du siehst so viel besser bei, Denen
(und während Du wartest)
Ohohoh, du siehst so viel besser bei, Denen
(und gleichzeitig betest Du)
Ohohoh, du siehst so viel besser bei, Denen
(Schau in den Spiegel)
Ohohoh, du siehst so viel besser bei, Denen
(vergessen)
Du siehst so viel besser, wenn du lächelst

Ich habe fast oben, aber eine macht, die ich nicht erklären kann (aber der Heilige Geist macht, yo)
fiel vom Himmel wie eine Dusche jetzt.

Ich Lächeln, obwohl ich verletzt sehen, dass ich Lächeln,
Ich weiß, dass Gott arbeitet, so dass ich Lächeln,
Obwohl ich eine Weile schon
Ich Lächeln, Lächeln…
Es ist so schwer zu schauen, wenn Sie unten waren.
Sicher würde ungern sehen Sie jetzt nicht aufgeben.
Du siehst so viel besser, wenn du lächelst.
Also Lächeln.

Ohohoh (Dallas), du siehst so viel besser bei, Denen
Ohohoh (New Orleans), du siehst so viel besser bei, Denen
Ohohoh (Clevland) du siehst so viel besser bei Denen
Ohohoh (Detroit), du siehst so viel besser bei, Denen
Ohohoh (Philay), du siehst so viel besser bei, Denen
Ohohoh (Jersey), du siehst so viel besser bei, Denen
Ohohoh (L.A) du siehst so viel besser bei Denen
Ohohoh (alle meine Leute sagen), du siehst so viel besser bei, Ihnen
Lächeln…

Siehe, ich möchte nicht nur Sie glücklich sein
weil Sie etwas passiert haben müssen.
Ich möchte, dass du Freude haben
weil kann nicht niemand wegnehmen, die Sie.
Ich sehe dich.. LÄCHELN!!

Die Frage, die bleibt ist “warum lächele ich eigentlich”

Kirk Franklin äußert selbst zu seinem Song, dass dieser ein Titel ist, der die innere Freude ausdrücken soll. Freude, die man erlangt hat, weil man etwas, was einen sehr belastet hat überwunden hat. Direkt in dem Makingof-Video spricht er ein Gebet und mit Sicherheit steckt auch ein Gebet in diesem Song. Man dankt Gott, dass man wieder glücklich sein darf.

Was Kirk Frankin in den Song rausarbeiten wollte ist, dass manche Menschen sich einfach down fühlen und den Glauben an sich verloren haben.Er möchte ganz gerne, dass diese Menschen wieder lächeln können. Aber woran liegt das, dass Menschen unterschiedlich empfinden. Vom eher wissenschaftlichen Gesichtspunkt her beleutet diese Interviewproduktion von Bibel-TV das Thema

Hier wird herausgearbeitet, dass wie man Dinge erlebt mehr von der Seele her kommen und das dies faktisch nicht mehr mit dem Verstand zu tun hat, die über das Gehirn erfolgt.

Vieleicht wesentlich besser nachvollziehbar ist das Gefühl wieder lächeln zu können ist das Erlebnis des Interviewpartners, der jetzt Streetworker ist, allerdings zuvor selbst drogenabhängig ist. Das Glück für ihn war wohl, dass er einen höheren Geldbetrag gefunden hatte, den er eben nicht behalten hatte, sondern ehrlicherweise abgegeben hatte. Sicherlich hätte manch ein Drogensüchtiger diesen Betrag gehalten, um seine hohen Schulden begleichen zu können. Ihm wurde dann anderweitig geholfen und ihm auch eine neue Perspektive gegeben. In dem Interview erzählt er sehr genau wie den drogensüchtigen Jugendlichen entwöhnt werden und wie vorallem deren Willen neu anzufangen gefördert wird und sie wieder in ein gutes Leben zu bringen, das denen auch neue Hoffnung bietet.