Posts Tagged ‘syrien’

Casting Crowns – Hintergründe zum Titel I heard the bells on christmas day (peace on earth)

Monday, November 14th, 2016

Schon Mitte November kommt man schnell auf den Gedanken als Leiter eines Chores, irgendwie gehört in ein Jahreskonzert, das üblicherweise gegen Ende des Jahres und in der Adventszeit stattfindet einen Bezug zu Weihnachten zu finden. Natürlich kann man dann zu den poppigen Christmasliedern aus Amerika greifen, man kann sich aber auch überlegen wie wirkt eigentlich Weihnachten auf einen, wenn abends die Nachrichten angeschaut wird und von soviel Leid auf der Welt berichtet wird.

Ich hörte die Glocken am Weihnachtstag
Ihre alte bekannte Weihnachtslieder spielen
Und Mild und süß ihre Lieder wiederholen
Frieden auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen

Und die Glocken läuten
Wie ein Chor singen sie
In meinem Herzen höre ich Sie
Frieden auf Erden, guter Wille, Männer

Und in der Verzweiflung senkte ich meinen Kopf
Es gibt keinen Frieden auf der Erde, was ich sagte
Der Hass ist (zu) stark und mokiert sich über das Lied
Frieden auf Erden wird gut für Männer

Aber die Glocken läuten
Wie ein Chor singt
Hat jemand sie gehört?
Friede auf Erden, guter Wille, Männer

Dann läuteten die Glocken laut und tief
Gott ist nicht tot, noch tut er schlafen
Die falsche werde es versäumen, die richtige prevail
Mit dem Frieden auf der Erde wird gut für Männer

Dann klingeln singen auf dem Weg

Die Welt drehte sich von Nacht zu Tag
Eine Stimme, ein Glockenspiel, eine Choral-erhabene
Des Friedens auf Erden wird gut für Männer

Und die Glocken läuten Sie
Wie ein Chor singen Sie
Und mit unserem Herzen hören wir Sie
Friede auf Erden, guter Wille, Männer

Hörst du die Glocken, die sie anrufen sind?
Das Leben die Engel singen
Öffnen Sie Ihr Herz und hören Sie
Friede auf Erden, guter Wille, Männer

Friede auf Erden, Friede auf Erden
Friede auf Erden, guter Wille, Männer

In der Wiki dazu wird über den Song geschrieben, dass der eigentliche Komponist, Henry Wadsworth Longfellow ,dieses Stückes seine Sehensüchte beschreiben wollte.  Er selbst beschreibt seine Hintergründe wie folgt:

Es war ein langer, kalter Winter im Jahre 1863. Der Krieg zwischen den Staaten wütete gnadenlos. In Antietam, Vicksburg, Gettysburg und in anderen Ortschaften. Von Missisippi bis Maine. Also eine Distanz über 2.237 Kilometer. Diese Familienmitglieder sind an Weihnachten nicht nach Hause gekommen, um gemeinsam Weihnachten feiern zu können. Und viele von ihnen werden auch nie mehr nach Hause kommen. Wadworth Longfellow machte sich Gedanken über die Staaten um sich herum, als er sich gerade in Cambridge im Staaten Massachusetts befand. Er war damals 2 Jahre verwitwet gewesen aufgrund der Tatsache, dass das Kleid seiner Frau auf tragische Weise Feuer gefangen hatte und sie verbrannt uns sein Sohn Charles seit dem ernsthaft verwundet war. Dies geschah durch eine Kugel, die von der Konföderation während der Schlacht um die Kirche der neuen Hoffnung. Als er sich um die Pflege seines Sohnes kümmerte, der auf dem langen Weg der Genesung war. In dem Moment hörte er die Kirchenglocken, die am 4. Advent läuteten und Weihnachten angekündigt hatten. Er setzte sich mit der Mitteilung auseinander, die Engel zu jenem Ereignis gebracht haben sollten. Frieden auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen. In dem Moment ergriff er seinen Bleistift und schrieb…

Es mag grotest klingen. Da Leute die Glocken, man hat das Gefühl dass es Weihnachtslieder sein könnten und alles Glocken sich hierbei vereinen würden. Aber wie können sich eigentlich die Glocken sich in Bürgerkriegszeiten sich das Recht rausnehmen einfach zu läuten und die Botschaft verbreiten “Frieden auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen”. Wo soll denn hier Frieden sein wird sich er sich in dem Moment gedacht haben. “Ich sehe keinen” wird innerlich seine Antwort darauf gewesen sein.


Auch in der heutigen Zeit gibt es Kriegssituationen und die selbe Fragestellungen. “Wie kann es sein, dass ich jetzt Glocken höre, die mir Weihnachten verkünden, die Worte kommen – Frieden auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen”. Wenn in Aleppo ganze Straßenzüge dem Boden gleich gemacht werden, die IS-Hochburg Rakka in Syrien in der Herbst- und Winterzeit 2016 versucht wird zu befreien und gleicherzeit im Irak die Stadt Mossul aus den Händen der Terrormeliz Islamischer Staat zu befreien, wo soll man da was von Frieden erkennen können.

Oder auch dies Video

Die geführten Interviews mit Flüchtlingen müssten die entsprechenden Gefühle in ihrem Heimatland und die Frage nach dem “wie gehts jetzt mit mir weiter” verständlicher machen.

Mary Mary – Hintergründe zum Titel Shackles

Saturday, August 13th, 2011

Gospel ist sehr fassettenreich und ich war einfach mal wieder am recherchieren mit was für einen Titelhintergrund man sich beschäftigen kann. Ich suchte nach einer etwas lebhaften Musikrichtung und stieß hier auf Mary Mary, die so ein bisschen einen Hip hop-Stil haben was die Gospelmusik betrifft.

Es ist sicher hier am brodeln.

Yeah, wissen wir dies?
Ich habe nichts dagegen, wenn (dem so ist)
Nur froh, frei zu sein
Weisst Du, was ich sage, uh!)

Nehme die Fesseln von meinen Füßen, damit ich tanzen kann
Ich will nur dich loben
(Was sollen wir – / was möchtest Du tun?)
Ich will nur dich loben
(Yeah, yeah)
Du brachst die Ketten jetzt kann ich meine Hände heben
(Uh fühlst Du mich?)
Und ich werde dich preisen
(Was soll mit Dir werden?)
Ich werde dich preisen

In den Ecken meiner Seele
Ich kann einfach nicht scheinen, um einen Grund zum glauben, zu finden
Das kann ich brechen, um frei zu sein
Denn du siehst, ich habe mich so lange ehlend gefühlt
Fühlen Du wie all die Hoffnung verschwunden ist
Aber als ich meine Hände hebe, beginne ich zu verstehen
Dass ich Dich durch meinen Umstand lob

Nehme die Fesseln von meinen Füßen, damit ich tanzen kann
Ich will nur dich loben
Ich will nur dich loben
Du brachst die Ketten, jetzt kann ich meine Hände heben
Und ich werde dich preisen
Ich werde dich preisen

Alles, was schief gehen könnte
Alles ging auf einmal falsch
So viel Druck auf mich gefallen
Ich dachte, ich hätte meine Erinnerung verloren
Aber ich weiß, Sie sehen wollen,
Wenn ich will, halten sich über diese Studien
Aber ich brauche dich, um diese Last heben
Denn ich kann es nicht mehr

Nehme die Fesseln von meinen Füßen, damit ich tanzen kann
Ich will nur dich loben
Ich will nur dich loben
Du brachst die Ketten jetzt kann ich meine Hände heben
Und ich werde dich preisen
Ich werde dich preisen

Du warst bereits durch das Feuer und den Regen gegangen
In jeder Art und Weise gebunden
Aber Gott hat jede Kette gebrochen
Also lass mich jetzt gehen

Nehme die Fesseln von meinen Füßen, damit ich tanzen kann
Ich will nur dich loben
Ich will nur dich loben
Du brachst die Ketten jetzt kann ich meine Hände heben
Und ich werde dich preisen
Ich werde dich preisen
(Repeat x3)

Nehmen Sie sie weg
Was sollte ich getan haben, yeah

Nehme die Fesseln von meinen Füßen, damit ich tanzen kann
Ich will nur dich loben
Ich will nur dich loben
Sie brach die Ketten jetzt kann ich meine Hände heben
Und ich werde dich preisen
Ich werde dich preisen

Der allererste Satz vermittelt schon, es handelt sich wohl um eine Aufbruchstimmung. Und wenn man in der Verbindung “Nur froh, frei zu sein”, dann erinnert man sich an Bilder von den Demonstationen im Iran oder ganz aktuell die Geschehnisse in Syrien.

Der Satu “nimm die Fesseln von mir, damit ich tanzen kann” könnte sogar fast von einem Syrer stammen. Und damit könnte er meinen, er möchte sich gerne so sehen wie z. B. die Ägypter, die meiner Meinung nach einen Umbruch und ein politisches Neudenken erreicht haben. Viele Syrer werden sich eher in ihrem eigenen Regime gefangen fühlen und man bekommt aktuell mit wie Assad mit Personen umgeht, die in seinen Augen anders denken als wie er es gerne möchte. In dem Video sind immer wieder Hinweise auf die Bibel zu erkennen. Und ich denke hier ist genau der erste Hinweis genau richtig. Es ist vom Psalm 25:17 die Rede:

Die Angst meines Herzens ist groß; führe mich aus meinen Nöten!

Der Titel erzählt aber auch von einer Situation wo man es geschafft hatte. Man stelle sich beispielsweise den Tag nach dem Fall der Berliner Mauer vor, da konnten die Leute tatsächlich sagen, irgendwie wurden ihnen die Fesseln gelöst und sie können jetzt tatsächlich tanzen oder sie haben zumindest die Freiheit und können zu ihren Verwandten im Westteil. Auch hier wird direkt an eine Stelle in der Bibel angeknüpft, den Psalm 142:7

Führe meine Seele aus dem Kerker, daß ich danke deinem Namen. Die Gerechten werden sich zu mir sammeln, wenn du mir wohltust.

Man sucht einen Grund um wieder leben zu können. Entweder hatte der Komponist sich an eine Stelle von Matthäus erinnert oder die Macher vom Video haben bewusst versucht die Stelle zu beantworten, wie Gott einem hier antworten könnte, um leuchten zu können. Benutzt wird hier Matthäus 11:28

Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.

Wenn man sich ein bisschen weiter mit Matthäus beschäftigt, dann passt vielleicht diese Folge von Bibel-TV Emmaus:

Die Tatsache, dass Gott die Fesseln aufgebrochen hat, kann damit zusammenhängen, dass man erhört wurde. Diesen Eindruck können die lybischen Rebellen haben, die sich sagen können – ein Glück, dass die Nato und deren Bündnispartner und helfen, unser Beten also etwas genutzt hat. Hier passt aus der Bibel der Psalm 118:5

In der Angst rief ich den HERRN an, und der HERR erhörte mich und tröstete mich.

Man möchte gerne frei von den Fesseln sein. Vielleicht deswegen hatten die farbigen Sklaven in dem amerikanischen Südstaaten zum Schluss auch den Bürgerkrieg geführt, weil sie einen ganz sehnlichen Wunsch hatten. Johannes hatte dies im Kapitel 8:36 kaum trefflicher beschreiben können, wie man sich nach dem Sieg und der Abschaffung der Sklaverei gefühlt haben musste.

So euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr recht frei.

Der Song beweist, dass er von einem Unterdrückten stammen könnte. Hier geht man fest davon ausgeht, dass Gott die Menschheit zur Vernunft bringt, dass einem der Hunger gestillt wird. Das kann sein, dass plötzlich Regen kommt und das Getreide wächst oder wie es in Somalia der Fall ist, dass Hilfsorganisation sich der Hungersnot annehmen und Medikamente und Lebensmittel ins Land bringen, um dem Menschen vorort direkt helfen zu können. Auch hier ein direkter Bezug auf Psalm 146:7

der Recht schafft denen, so Gewalt leiden; der die Hungrigen speist. Der HERR löst die Gefangenen.

Vielleicht ein bisschen anders ausgedrückt wird sich hier im Psalm 28:6

Gelobt sei der HERR; denn er hat erhört die Stimme meines Flehens.

Man freht eigentlich nur, wenn man von einer Last befreit werden möchten. Und weiter oben wurde es ja bereits beschrieben, dass Gott einen frei macht.

Es ist eigentlich von vielem die Rede wo Gott zu bereit war einem zu helfen. Vielleicht klingt es direkt provokativ, aber das Johannesevangelium beginnt damit “Am Anfang war das Wort” und genau das behauptet eine Kommunikationsdesignerin – Gott ist Kommunikation.

Vielleicht genau dadurch teilt sich Gott mit und erinnert einen auch daran, dass er nicht weg ist. Vielleicht gerade, wenn man überzeugt ist, dass man den Glauben verloren hat, dass es vermutlich Gott gar nicht gibt. Und dadurch, dass Gott mit einem spricht oder man plötzlich auf Dinge aufmerksam wird, das mag in der Kommunikationswissenschaft durch das Medium Bibel erfolgen, dass man überzeugt ist, dass man ja nicht immer in seinem Trott leben braucht, sondern, dass man Dinge brechen kann und was dagegen unternehmen kann.


Moses Hogan – Hintergründe zum Titel Joshua fit the battle of jerico

Thursday, April 7th, 2011

Man mein, man kennt den Titel und man kennt ihn so doch nicht. Die Rede ist von “Joshua fit the battle of jerico”.

—-
Joshua gewann den Kampf von Jericho
Jericho Jericho
Joshua gewann den Kampf von Jericho
Und die Wände brachen runten

Gott weiß um
Joshua gewann den Kampf von Jericho
Jericho Jericho
Joshua gewann den Kampf von Jericho
Und die Wände brachen in sich zusammen

Guten Morgen, Schwester Maria
Guten Morgen, Bruder Johannes
Gut, halt mal kurz an, ich möchte mit Dir sprechen
Möchten Ihnen erklären, wie ich dazu gekommen bin

Ich weiß, dass Sie über Joshua gehört haben
Er war der Sohn der Nonne
Er stoppte nie seine Arbeit bis
Bis die Arbeit getan war

Gott weiß von
Joshua gewann den Kampf von Jericho
Jericho Jericho
Joshua gewann den Kampf von Jericho
Und die Wände bröckelten nieder

Sie können über Ihre Männer von Gideon sprechen
Sie können mit Ihren Männern von Saul prahlen
Aber außer dem guten alten Joshua gibts sonst keinen
Am Kampf von Jericho

Bis zu den Wänden von Jericho
Er marschierte mit Stange in der Hand
Blast in die Ramm-Horne, Joshua schrien
Da der Ausgang der Schlacht in meinen Händen liegt.

Gott weiß den
Joshua gewann den Kampf von Jericho
Jericho Jericho
Joshua gewann den Kampf von Jericho
Und die Wände bröckelten nieder

Sie können über Ihre Männer von Gideon sprechen
Sie können mit Ihrem König von Saul prahlen
Es gibt nur keinen außer Joshua
Am Kampf von Jericho

Sie erklären mir, großem Gott diese Joshua/s Stange
Gut waren die nahen zwölf Füße lang
Und nach seiner Hüfte war eine zweischneidige Klinge
Und sein Mund war ein Evangeliumhorn

Dennoch fett und tapfer stand er
Rettung in seiner Hand
Blast in Eure RAmm-Horne, schrie Joshua
Der Teufel wird Dir schon nichts antun können

Unten unten unten unten unten
und sie brechen zusammen.

Die Stadt Jericho liegt am Westufer des Jordanflusses und befindet sich 250 Meter unter dem Meeresspiegel.Kaum jemand weis, dass Jericho zugleich die tiefstgelegenste Stadt der Welt ist. Heute legen etwa 25 tausend Einwohner in Jericho. Nach Forschungen soll die Stadt allerdings vor etwa 2000 Jahren besiedelt worden sein. Allerdings darf man nicht unberücksichtigt lassen, dass die Stadt bereits mehrfach eine Ruinenstadt war und immer wieder neu aufgebaut wurde. Der Übernahme Palmenstadt lässt erkennen, dass sie offensichtlich in einer Oase errichtet wurde, denn in Syrien gibt es eine ähnlich klingende Stadt Palmyra, die sich auch in einer Wüstenoase befindet.

In der Bibel geht Johannes in Kapitel 6 auf Joshua und Jericho ein.

Wenn man den Bibeltext gehört oder selbst gelesen hat, dann wird man sich am Anfang vielleicht fragen warum er Priestern und dem Volk zwei unterschiedliche Informationen gibt, obwohl er nur eine Information von Gott empfangen hat. Es ist in dem Kapitel tatsächlich die Rede, dass herumgezogen werden soll und die Stadtmauern aufgrund von Schallvibrationen zum Einsturz gebracht werden sollen. Archäologisch wird dies natürlich unklar sein, es kann auch sein, dass die Stadt durch ein starkes Erdbeeben oder Überflutung eingebrochen war. Wenn man die nachfolgende Bibel-TV-Produktion

sich ansieht, dann kann man auch es auch so verstehen. Mach erst einmal Tabularasa mit Jericho. Es gibt zuviel Unrat und Dinge, die einfach unrund laufen. Wenn man das jetzt platt macht, dann bietet sich nämlich die Möglichkeit neu anzufangen und die Dinge dann besser und vernünftiger zu machen. Es kann also auch mit einer Art Mut machen verstanden werden.

Fred Hammond – Hintergründe zum Titel “Oldtime mix”

Friday, October 8th, 2010

Schon lange wurde uns von diesem Titel von Fred Hammond vorgeschwärmt, nun wurde er in Angriff genommen.

“Gott ist ein toller Gott” ruft man in die Menge und prompt erhält man das Echo “ja er ist ein absolut toller Gott”. Und man wundert sich, dass die Menge dieses schon weis und gibt wiederum die Antwort, dass man es selbst doch weis, dass er ein toller Gott ist. Ein Teenie würde vielleicht sagen “Gott – voll cool der Typ”. Und alle sollen dabei in die Hände klatschen und in ihrem Namen aufstehen. “Ich bin ein Soldat” vermutlich ist damit gemeint, man soll jetzt keinen umbringen sondern man ist ein Diener, der für die frohe Botschaft kämpft. Vielleicht soetwas wie ein Kreuzritter, der ausgezogene ist, um Völker, die evtl heidnisch oder in einer anderen Religion leben vom christlichen Glauben zu überzeugen.

Auch über diesen Begriff habe ich mal nach biblischer Bedeutung recherchiert. Im Amos 1 wird eine Vereinbarung mit den Nachbarn Israels genommen. Es kommt schon hier die Stadt Damaskus, die heute die Hauptstadt Syriens ist und die Stadt Gaza im heutigen Gazastreifen vor. Auch Josuah in Kap 8 Vers 13 auf die Soldaten, dass sie ihre Positionen in der Nacht einnahmen als Joshua in das Tal kam. Für Matthäus sind die Soldaten hingegen einfach nur Geldeintreiber. In Johannes 19:24 wird auf eine Situation eingegangen, in der ein Soldat seine Kleider unter dem Volk verteilte und hierbei gar nicht mal weinte sondern es einfach als Sache ansah, die er als nötig empfand.

Jesus was the blood – damit ist gemeint Jesus sei das Blut, er sei für einen der Lebenssaft für den Glauben. Und auch hier antwortet die Gemeinschaft, dass das ganze Blut um einen herum man betrachtet, dass es das Blut Jesus ist, das in der Bibel als der Betriebsstoff für den Glauben angesehen wird. Und man weis, dass genau das Blut das Glaubenselement ist, das für einen bestimmt ist. Und er wird wieder kommen. Jesus wird zur Menschheit zurückkehren. Und man freut sich, dass Jesus für einen selbst zurückkehren wird.

In der Bibel wird verschiedentlich vom Blut Jesus gesprochen. Beispielsweise kommt in Johannes 6:53 vor, dass Jesus zu jemanden sagte “Ich sage Dir die Wahrheit, solange Du nicht von dem Fleisch des Sohnes vom Herrn (oder großem Mann) ist und sein Blut trinkst, hast Du kein Leben in Dir”. Ephenias sieht im Blut Jesus sogar das Blut eines jeden Christen. Einen wesentlich großen Teil zu der Suchphrase “The blood of jesus” beschäftigen sich auch die Thessalonier im 1. Buch. Sie bringen es hier in Verbindung mit dem “Thanks giving”-Fest, das in den Staaten gefeiert wird. Unser Erntedank passt hier weniger, da man Gott für seine dasein danken möchte und dass man in den Gebeeten immer wieder gedenken darf. Man erinnert sich fortlaufend an die Zuversicht, die Gott einem gibt und an die ganze Arbeit, die er mit Liebe beantwortet. Erstaunlicherweise wird im 1. Buch der Thessalonier hierbei direkt bezug auf Gospel genommen. Ich lass das mal so in der englischen Schreibweise stehen “because our gospel came to you not simply with words, but also with power, with the Holy Spirit and with deep conviction”.
Und genau hier wird gesagt, dass unsere frohe Botschaft (so wird Gospel eigentlich übersetzt) zu Dir nicht einfach durch reinen Worte gekommen ist sondern dass da Kraft hintersteckte und es aus tiefster Überzeugung kam.