Gospelgröße Andrae Crouch wurde nur 72 Jahre alt

Fallen Songnamen wie „Soon and very soon“ oder „Jesus is the answer“, dann ist einem sofort klar wer gemeint ist. Andrae Croch.
Was viele weniger wissen, dass er auch bei dem Song von Madonna mitgemischt hatte.

Den Titel „Like a prayer“ hatte 1989 Madonna zusammen mit Patrick Leonard produziert und zwar überwiegend in die Genre Pop und Rock, allerdings enthält dieser Song auch Elemente aus dem Bereich Gospel. Bei der Aufnahme des Titels trafen sich Madonna,  Patrick Leonard zusammen mit dem Musiker Andrae Crouch und entschieden sich dann seinen Chor als einen Teil der Backgroundsänger einzusetzen. Damals war er Chorleiter des Gospelchores der Church of God in Los Angeles. Ihm war es sehr wichtig gewesen erst einmal aufgrund der Songlyrik herauszufinden was die Bewegtgründe in diesem Titel sind.

Auch bei diesem Titel von Michael Jackson war Andrae Crouch mit seinem Chor eingebunden

Bei der Komposition war er allerdings nicht dabei, da hatte u. a. Quincy Jones mitgewirkt. Auch hier war der Chor von Adrae Crouch zusammen mit „The Winans“ und Sängern von Siedah Garret beim Backgroundgesang verwendet worden.

Am 8. Januar 2015 verstarb Andrea Crouch im Alter von 72 durch einen Herzinfakt wie man der Los Angeleser Zeitung AP entnehmen durfte.

http://www.youtube.com/watch?v=8zLx_JtcQVI

Auch bei Filmprojekte wie Disney’s „König der Löwen“ hatte er mitgewirkt. Durch seine Plattenfirma wurde er bereits 7 mal mit dem Grammy nominiert und es fiel die Äußerung “ ein bemerkenswerter Musiker und eine legendäre Figur“. Zuletzt waren Andrae zusammen mit seiner Zwillingsschwester Sandra Pastoren in der New Christ Memorial Church in San Fermento, einem Vorort von Los Angeles gewesen. Vielleicht wirkte das auch mit rein, dass seine Gospel eher in Richtung Worship geht.

Crouch wurde in San Franzisco geboren und schrieb bereits seinen ersten Gospel wo er gerademal so um die 14 war.

Er schrieb unzählige Songs, seine bekanntesten waren neben „Soon and very soon“ und „Jesus is the answer“ allerdings auch „The Blood will never loose it’s power“.

http://www.youtube.com/watch?v=gP_1su6znew

Einige weitere Songs sind diese hier:

http://www.youtube.com/watch?v=Was9guQJ-0g

Seit Debut fand Crouch 1960 als er Pionieren der Bewegung „Jesus Music“ half in den späten 60er und 70er Jahre moderne christliche Musik in die Kirchen zu bringen. Er hatte sogar damals Elvis Presley inspiriert Gospel zu singen. Allerdings hatte er auch mit Start von Diana Ross bis Ringo Star zusammengearbeitet.

In seinem Album „The journey“, das er 2011 rausbrachte, hatte er mit Chaka Khan, Sheila E.,  Take 6,  Kim Burrell und Marvin Winans  zusammen raus. Crouch kann stolz drauf sein, dass er einen Stern auf dem berühmten Hollywooder „Walk of fame“ bekam, denn nur etwa eine Hand voll Gospelstars besitzen auf dem „Walk of fame“ überhaupt einen Stern.

Im Jahr 2011 noch gab Crouch Interwiews in der Presse und äußerte z. B. „wenn ich einen neuen Song fertig gestellt habe, danke ich Gott dass er mich begleitet hat, er wird ihn weiterführen und vollenden“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.