Tramaine Hawkins – Hintergründe zum Titel „Don’t wait till the battle is over“

Man könnte sich erst einmal an die Schlacht von Jericho erinnert fühlen.

Gemeint ist allerdings die Schlacht, die sich durchaus in unseren Köpfen abspielen kann. „Warte nicht bis die Schlacht vorbei ist sondern sprich es aus“. Kurz und knapp, es bringt nichts, wenn Du Deinen Frusst in Dich hineinfrisst sondern Du sollst dich dem Stellen und schauen, dass an dem Problem gearbeitet werden kann, einen Konflikt gemeinsam lösen. Du kannst jetzt noch nicht ausmachen wie es enden wird, aber Du kannst sicher sein, dass Du dabei gewinnen wirst. Wenn Du praktisch ausgepowert bist und Du praktisch nicht mehr an Dich glaubst, Du dich vielleicht sogar schon längst aufgegeben hast. Geb dich nicht auf sondern halte Deinen Kopf oben, denn die Lösung für Deine Probleme ist zum greifen nahe. Und wenn Deine „Hirnschlacht“ vorüber ist, dann wirst Du rufen „Halleluja“. Frei nach dem Motto „Hey, geil – ich hab es geschafft“.

Die weiteren Teile des Songs sagen in etwa das Selbe aus. Es ist von nicht mehr Abtauchen die Rede, Es ist die Rede, dass nicht mehr geschrien wird und all das wird der Fall sein, wenn Du den Kampf mit Dir selbst gemeistert hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.