Gospelchor Swinging Spirit, Offenburg gibt Konzert für Kenia

Es war ein Forschungsprojekt der Universitäten Karlsruhe und Saarbrücken in den 70er Jahren, das es allerdings in sich hatte.  Draus entstanden ist die Keniahilfe. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Geographen, Biologen und Medizinern mit einem kleinen Stamm, die Emolo, war das Ziel. Fast vom Aussterben bedroht lebt dieser Stamm im Norden Kenias an den Ufern des Turkanasees.

Für andere da sein, dass ist eines der großen Anliegen des Gospelchors „Swinging Spirit“ aus Offenburg. Bei einem Konzert in Gengenbach, bei dem für das Projekt „Ärzte für die Dritte Welt“ gespendet werden und bei dem um die 1000 Zuhörer waren kam keine Spendensumme von 4 300 € zusammen. Auch an einer Spendenaktion für das verheerende Erdbeeben auf Haiti beteilite sich der Chor und erwirtschaftete sogar eine wesentlich höhere Spendensumme.

http://www.youtube.com/watch?v=3Nvl2wXwPjM&feature=related

Und wenn der Chor schon über das Heilen der Welt singt, dann konnte auch dieser Hit von Michael Jackson kaum fehlen. Und eigentlich braucht es für die langen „Aaaahhs“ und „Uuuuus“ in Fachkreisen auch Backings genannt eigentlich einen richtigen Chor.

http://www.youtube.com/watch?v=pxLslTZKMFA&feature=related

Sehr gefühlvoll ging das Konzert auch weiter. Dass man das alles eigentlich nur Gott und seinem menschlichen Stellvertreter Jesus zu verdanken hat, hatte der Gospelchor sehr gefühlvoll im Titel „Jesus, lover of my soul“ verdeutlicht.

Das der Chor aber nicht blos worshopt bewiss er im Titel „Amezaliwa“, der afrikanischen Gesang mit Lebensfreude vereinte.

http://www.youtube.com/watch?v=nY9xY0uT25M

„Etwas bekanntes, das jeder mit Afrika und seinen Vorstellungen von Afrika verbindet – das braucht es noch“ dachte sich der Chor und schnell kam es auf den Titel, der durch die Gruppe „The Tokens“ zum Ohrwurm wurde. So wie in dem Video wurde er nicht so ganz gesungen, da dies durchaus eine Version für die Disco und den Dancefloor ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.