Engagierter Gospelchor der Versönungskirche, Stegen (Dreisamtal) sucht eine neue Chorleiterin oder Chorleiter

Ich hatte mich mit einer Sängerin aus dem dortigen Chor lediglich mal über den Gospelday ausgetauscht gehabt und anfangs beiläufig erfahren, dass der Chor auf der Suche ist. Nun hat sie sich mit einer offiziellen Ausschreibung gemeldet.

Viele Gemeindemitglieder der evangelischen Versönungskirche aus Stegen im Dreisamtal würden es ganz nüchtern beantworten „Der Gospelchor gehört einfach in unsere Gemeinde und ist dort fester Bestandteil“.  Gemeinsam mit Walburga Rehmann-Linden am Montag, 15. November 2004 gestaltete der Gospelchor Stegen eine Bildungsveranstalung mit dem Thema „Gott sah alles, was er gemacht hatte: Es war sehr gut (Genesis 1,3).

Auch die Begleitung von Konfirmationsgottesdiensten gehörte dazu. Auch Auftritte gehörten dazu. Inzwischen möchte sich die aktuelle Chorleiterin gerne verändern und der Gospelchor der evangelischen Versönungskirche in Stegen sucht jetzt nach einem neuen Chorleiter oder einer -leiterin.

Sehr offen und interessiert an der Weiterentwicklung sind auch die Sängerinnen und Sänger des Chores. Einige von ihnen haben sich schon zwei mal zu einem Workshop mit Adrienne Morgan-Hammond, einer erfahrenen Workshopleiterin, die seit vielen Jahren in Köln lebt und die bereits den Nürnberger Gospelchor fürs Jubiläumskonzert gecoacht hatte, mitgemacht. So war es mal anderes Liedgut und sie konnten für sich doch noch den einen oder anderen sängerischen Trick entdecken.

Für den Gospelchor ist es ganz selbstverständlich, dass der neue Chorleiter sein Amt nicht ehrenamtlich macht sondern nach kirchlichem Tarif dafür bezahlt wird. Die Entlohnung gilt für 3,5 Wochenstunden. Das Repertoire ist neben Gospeln allerdings auch moderne Kirchenlieder. Sehr wichtig ist dem Chor, dass der Kandidat auch offen ist was Stimmbildungsarbeit angeht.

Weitere Infos und Bewerbungsmöglichkeit gibt es bei Pfarrer Jörg Werner, Dorfplatz 16, 79252 Stegen – Tel. (07661) 9 92 17
oder per Email an versoenungsgemeinde[at]t-online[dot]de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.