Gospelhochzeit hinter Klostermauern – Golden Harps gospelt in der Adelhauser Kirche, Freiburg

Es war wohl für das Brautpaar etwas ganz besonderes als es sich entschied ihre Hochzeit in der Adelhauser Kirche von Freiburg zu feiern.

Adelhauser KircheDie Kirche gehört zum Adelhauser Kloster, das ein ehemaliges Dominikaerinnenenkloster war. Es befindet sich am Adelhauser Platz der Stadt Freiburg im Breisgau. Heute beherbergt das Kloster das Museum für moderne Kunst. Innenraum Adelhauser KircheIn der Adelhauser Kirche fällt der Blick gleich auf den geschnitzten Hochaltar. Weitere Gründungen
von Dominikanerinnen in Freiburg waren St. Agnes, St. Katharina und St. Maria Magdalena.

Passend zu diesem ehrwürdigen Ambiente wurde als Chor der Gospelchor Golden Harps aus Lahr engagiert. Und was kann man wohl als Brautpaar noch mehr brauchen als Gottes Segen. Bestimmt haben sich das auch die Golden Harps gedacht und den Titel „The lord keeps blessing me“

Ein Titel, der die Braut richtig rührte und bei der sie sich vermutlich so manche Träne unterdrücken musste war der Titel „I still believe“, der bereits von vielen amerikanischen Sängerinnen, darunter auch Mariah Carey gesungen wurde.

http://www.youtube.com/watch?v=Adh1624BMb8&feature=related

Der Song klingt ja schon im Einzelsolo richtig toll. Die Golden Harps hatten allerdings das geschafft, was im Video durch künstlichen Hall erst erzeugt werden musste. Durch die Stimmgewalt der einzelnen Sängerinnen und Sänger, die es auch gewöhnt sind mit Einzelmikrofonen zu arbeiten, ergab sich die einzigartige Harmonie, die für diesesn Titel einfach erforderlich ist. Und dies merkte man auch bei der Hochzeitsgesellschaft in der Freiburger Kirche.

Wie kann es ander sein. Es muss doch zum Schluss jedenfalls etwas geben wo man mitsingen kann und was einfach ein Ohrwurm ist, den jeder kennt. So konnte auf das „Oh happy day“ nicht verzichtet werden. Und die Hochzeitsgemeinde, die in der Kirche des Adelhauser Klosters zahlreich erschienen war wollte hier auch mitklatschen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.