Jessy Dixon – Hintergründe zum Titel ‚Moses take your shoes off‘

In der Interviewszene zu Beginn des Videos führt Bill Gaither mit Jessy Dixon einen Dialog und berichtet Jessy Dixon von der Situation, dass viele Menschen auf ihn zugekommen waren und geäußert hätten, dass Sie gerne den Titel „Moses take your shoes off“ zum Leben erwecken würden. Und Dixxon blüht auf und antwortet „Yeah, Moses war so ein fantastischer Mensch, so kraftvoll er lies einfach nicht locker und ich musste (ihm zu Ehren) einfach diesen Song komponieren“.

Moses, (bitte) zieh Deine Schuhe aus – Du bist auf heiligem Boden.
Moses, (bitte) zieh Deine Schuhe aus – Du bist auf heiligem Boden.
Die Äste des Dornbusches brennen bereits und durch sie sprach es „Ich bin der Herr, Dein Gott“.

Moses, (bitte) zieh Deine Schuhe aus – Du bist auf heiligem Boden.
Moses, (bitte) zieh Deine Schuhe aus – Du bist auf heiligem Boden.
Die Äste des Dornbusches brennen bereits und durch sie sprach es „Ich bin der Herr, Dein Gott“.

Einige Menschen machten eine Erfahrung. Und es war eine wundervolle Erfahrung. Gott versprühte seine Heiligkeit.
Weil er den ganzen Berg einnahm. Und einen komplett umgab. Kam praktisch die Aufforderung (die hiess)

Moses, (bitte) zieh Deine Schuhe aus – Du bist auf heiligem Boden.
Moses, (bitte) zieh Deine Schuhe aus – Du bist auf heiligem Boden.
Die Äste des Dornbusches brennen bereits und durch sie sprach es „Ich bin der Herr, Dein Gott“.

Als ich um Erlösung bat. Wandelte sich etwas. Man kam zusammen und man liebte es ihn zu preisen.
Sein Wort galt es weiterzusagen und vorallem den Menschen klar zu machen hier die Schuhe auszuziehen.
Immerhin galt es „hier bist Du auf heiligem Boden“.

Moses, (bitte) zieh Deine Schuhe aus – Du bist auf heiligem Boden.
Moses, (bitte) zieh Deine Schuhe aus – Du bist auf heiligem Boden.
Die Äste des Dornbusches brennen bereits und durch sie sprach es „Ich bin der Herr, Dein Gott“.

Geh runter Moses und meide diesen Felsen
Moses, Du bist auf heiligem Boden.
Geh runter Moses und meide diesen Felsen
Moses, Du bist auf heiligem Boden.

Moses, (bitte) zieh Deine Schuhe aus – Du bist auf heiligem Boden.
Moses, (bitte) zieh Deine Schuhe aus – Du bist auf heiligem Boden.
Die Äste des Dornbusches brennen bereits und durch sie sprach es „Ich bin der Herr, Dein Gott“.

Stand still und Moses sah wie die Heilung erfolgte
Moses, Du bist auf heiligem Boden.
Stand still und Moses sah wie die Heilung erfolgte

Moses, (bitte) zieh Deine Schuhe aus – Du bist auf heiligem Boden.
Moses, (bitte) zieh Deine Schuhe aus – Du bist auf heiligem Boden.
Die Äste des Dornbusches brennen bereits und durch sie sprach es „Ich bin der Herr, Dein Gott“.

In dem Gospel wird das Erlebnis Moses beschrieben wie einen brennenden Dornbusch vorfindet, aus dem Gott zu ihm sprechen sollte. Einen Ableger dieses brennenden Dornbusches wird heute im Katharinenkloster des Berges Sinai gezeigt. Moses soll diesen Busch genau auf dem Berg Horeb gesehen haben, der im Deutschen als Ölberg bezeichnet wird. Man ist sich uneins, ob er im Laufe der Zeit mit dem Sinai gleichgesetzt wurde. Vorallem warum der Weg ins gelobte Land wird vielleicht in diesem christlichen Popsong ganz gut verdeutlicht.

http://www.youtube.com/watch?v=n_IQe8h_ehs&feature=related

In dem Titel wird vorallem beschrieben was man durchmacht, wenn man in das gelobte Land ziehen möchte. Das der Weg dorthin duraus beschwerlich sein kann. Mal scheint zwar die Sonne, selten regnet es auch mal, man kommt durch große dürre und wüstenähliche Landschaften. Aber der Grund bleibt unbeantwortet. Vielleicht ein bisschen Licht bringt dieses Interview von Bibel-TV in die Problematik

http://www.youtube.com/watch?v=juAmE8Rc17c

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.