Chosen, der Gospelworkshop mit Calvin Bridges in der Lörracher Christuskirche

Er kommt aus einer der großen Gospelhochburgen in den Staaten – Chicago. Die Rede ist von Calvin Bridges

Vielleicht braucht es für den Workshop „Chosen“ gar nicht viel Worte. Offenbar reichen hier die Schlagworte „einzigartig, unvergesslich und groovig“ bereits aus, um die Masse an Gospelbegeisterten nach Lörrach zu bewegen. Das besondere an diesem Workshop wird am Samstag ein Gottendienst im Stil einer amerikanischen Gospelchurch sein. Also mit viel Sing-Sang, Lobpreis und den in Messen der Farbigen üblich ausgiebigen Predigtteilen bei denen allerdings die Gemeinde jederzeit ihren Gefühlen freien Lauf lassen kann und auch mal Begeisterungsrufe loswerden kann.

http://www.youtube.com/watch?v=6gIQ32GzpYs&feature=related

Als besondere Erfahrung für die Workshopteilnehmer wird der Blackgospel-Gottesdienst bezeichnet, zu dem auch Gäste eingeladen sind. Der Gottesdienst findet am Samstagabend ab 20:00 Uhr statt, quasi als Tagesabschluss.

Calvin Bridges beschreibt sich selbst, dass er von Gott auserwählt wurde. Mit seiner Art versucht er auch seine Gemeinde bei seiner Missionsarbeit zu inspirieren und möchte daher die Gottesdienste nicht so insich gekehrt haben, wie das allzuoft bei den christlichen Gottesdiensten hierzulande vorzufinden ist. Er hat schon viele Länder bereist und seine Botschaft kam schon nach Ghana, Kenya, Norwegen, Schweden, Dänemark, Finnland und natürlich auch nach Deutschland. Auch verschiedentlich trat er bereits im Fernsehen auf, war im Radio zu hören oder machte verschiedene CD-Aufnahmen. 1996 war er auch an den Olympischeschen Spielen in Atlanta (Georgia) beteiligt.

Seine neueste CD-Auskopplung ist So much to be grateful.

Die Christuskirche Lörrach ist die evangische Kirche für die Nordstadt von Lörrach. Vorallem mit Pfarrer Usslar hat die Gemeinde der Christuskirche immer schon versucht die Gottesdienste differenziert anzubieten. Ich kann mich an den Oase-Gottesdienst erinnern, der speziell für das junggebliebene Puplikum konzipiert ist und bei dem ganz gezielt auch mal eine Band zum Einsatz kommt, um mal etwas anderes als alte Gesänge aus dem Kirchengesangbuch bieten zu können. Markus Koch, der sich in der Gemeinde auch einbringt hat bereits mehrere Gottesdienste mitgestaltet, die einen starken Gospelschwerpunkt hatten. Im Frühjahr diesen Jahren war er mit der New Formation dort aufgetreten, die ab und an auchmal Gospel singt, nach meinem Eindruck jedoch den Schwerpunkt mehr auf Musicals und dem Repertoire von Abba hat.

Beim Gospelchor St. Josef aus Rheinfelden wurde im Frühjahr 2010 auch ein Titel von Calvin Bridges einstudiert und man darf nun gespannt sein, was Calvin Bridges vorhat an neuen Titeln mit dem Workshopchor einzustudieren.

Informationen und Anmeldemöglicheit zum Workshop in Lörrach findet man unter Chosen der Workshop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.