Pattie LaBelle – Hintergründe zum Titel Are you ready for a miracle

Möglicherweise hatte ich den Gospel mal nebenbei in einem der vielen Gospelradiostationen, die ihr Programm über das Internet streamen. Auch dieser Song fand sich auf der Liste der Songs wieder, die beim Workshop Gospel & Wellness 2012 in Antalya einstudiert werden sollten.

Refrain:
Bist Du bereit für ein Wunder?
So bereit, wie ich nur sein kann
Bist Du bereit für ein Wunder?
Sein Geist wird dich befreien
Bist Du bereit, bereit, bereit
Bereit, bereit, bereit, bereit
Bist Du bereit für ein Wunder

Vers:
Jesus ging zur Quelle und machte aus dem Wasser Wein
Erweckte Lazarus von den Toten und ließ die Blinden sehen
Jesus von Galliläa konnte über Wasser gehen
„Großes sollt ihr vollbringen“ sagte er und verlieh Dir und mir die Kraft dazu
Ich will wissen

Refrain:

Vers:
Jesus lehrte die Lahmen gehen und durchkreuzte den teuflischen Plan – Bist Du bereit?
Heilte Lepra und speiste Fünftausend mit nur einem Wort
Er sprach zur Menge, wer Ohren hat zu hören, der höre
Sind sinddie, die reinen Herzens sind, denn sie werden Gott schauen

Refrain:

Bridge:
Selig sind die Trauernden, sie werden getröstet werden
Selig sind die Dürstenden und selig sind die Demütigen
Selig sind die Unschuldigen, siw werden befreit werden
Selig ist das Wunder, welches für Dich und mich vollbracht wurde

Refrain:

Schluss 1:
Bist Du bereit, bist Du bereit für ein Wunder (2x)

Schluss 2:
Bist Du bereit, bereit (4 x)

Ich hatte einfach mal ein bisschen recherchiert, ob auf Youtube ein Video vom Bibel-TV zu den Wundertaten von Jesus existiert. Ich war dann sehr verblüfft, dass tatsächlich ein Interview produziert wurde mit dem Titel „Reif für ein Wunder“. Im Prinzip nämlich total deckungsgleich mit der Botschaft, die in der 1. Strophe des Gospel von Pattie LaBelle steckt.

http://www.youtube.com/watch?v=wsAzANvfz-g

Vermutlich wird es auch früher nicht möglich gewesen sein wirklich eine leblose Person, die bereits seit mehreren Stunden tod ist ins normale Leben zurückzuführen. Ich hatte es selbst mal bei einer älteren Dame auf Station gelebt, sie war ziemlich eingefallen ins Krankenhaus eingeliefert worden, wurde soweit ich weis dann sogar künstlich ernährt und man war fest davon überzeugt, dass es vielleicht 2 oder 3 Tage dauern würde, dann würde die Dame auch verstorben sein. Man staunte dann nicht schlecht als nach etwa 2 Tagen die ausgetrocknete Haut verschwunden war und die Frau sogar von selbst aufstand und zu erkennen war, alles wieder im grünen Bereich und es wurde nur so an Gesundheit gestrotzt. Und da sagten sich viele der Pflegekräfte, da wurde ein Wunder an der Patientin vollbracht.

Was in zweiten Strophe ist die „Speisung der Fünftausend“. Frau Prof. Ruth Lapide versteht dies allerdings eher als Wunder der Brotvermehrung. In der Nachkriegszeit werden viele gerne die Geschichte in der Bibel gelesen haben und sich gedacht haben, wenn das blos bei einem selbst jetzt zutreffen würde. Aber wie man es eher verstehen darf zeigt das Video.

http://www.youtube.com/watch?v=im1SMal6SeQ

Auch in dem ersten Gespräch erläutert der Pfarrer, dass es durchaus in der Jetztzeit noch Wundertaten gibt und man manche Dinge einfach mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten sollte. So wird das auch mit vielen Wundertaten gewesen sein, die in der Bibel beschrieben wurden.

http://www.youtube.com/watch?v=CyrVRmPUmPE

In einer Diskussionsrunde zum Thema „Heilung und Wunder“ hatte man relativ schnell festgestellt, dass durch die Wunder Gott einem zeigt, dass es ihn tatsächlich gibt. In der Bibel wird vielfach beschrieben, dass Jesus Wunder vollbracht haben soll, aber bereits im Alten Thestament ist davon die Rede, dass die Apostel Wunder vollbracht haben sollen. In meinen Augen ist es recht nachvollziehbar, dass wir stellvertretend für Gott auch in der heutigen Zeit immer wieder Wunder vollbringen können und Gott praktisch durch uns durch wirkt.

In dem Bridgeteil wird bezug auf die Bergpredigt genommen. Alle Trauernden sollen getröstet werden und selig sind die Unschuldigen, es wird die Stunde kommen wo sich herausstellt, dass man sie zu unrecht belastet hatte und man wird sie von der vermeintlichen Schuld befreien. Das kann auch sein, dass sich ein Missverständnis klärt.

http://www.youtube.com/watch?v=HJAGyLh8vxQ

Um die Bergpredigt besser zu verstehen wurde ein zweiteiliges Interview mit Frau Ruth Lapide im Sender Bibel TV geführt. Zu Beginn wird hier eine ziemlich skurile Zeile genommen, wenn Dein rechtes Auge zu erblinden droht oder es krankheitsbedingt scheint abgestoßen zu werden, dann reiße es raus. Es ist besser Gliedmaßen herzugeben bevor Du in das Verderben gestoßen wirst. Wenn man dies allerdings auf das Aramäische zurücküberträgt, dann stellt sich heraus, dass dies eine feste Floskel war und mit bösem Auge einfach nur Missgunst und Neid gemeint war.

http://www.youtube.com/watch?v=oFjiKVZY-DQ

und

http://www.youtube.com/watch?v=3CZMAgVNoEY&feature=relmfu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.