Gospel in lauer Abendluft, die Happy People, Wehr in Höchenschwand

Es bot sich direkt an, in der lauen Luft eines Sommerabends boten die Happy People aus Wehr ein Openairkonzert beim Hotel Nägele in Höchenschwand.

Als Wellness und Wanderhotel bezeichnet sich das Hotel Nägele, dass ganz frisch ein Schwimmbad eröffnet hat. Allerdings findet man daneben auch noch vom Dampfbad über Hydrojet-Massageliegen bis hin zur Salzgrotte so ziemlich alles was modernes Wellness heute so bietet. Von Höchenschwand aus bieten sich gute Ausflüge beispielsweise nach St. Blasien mit seinem berühmten Kuppeldom oder zu den Wasserfällen in Menzenschwand. Auf der Homepage des Hotels sind noch weitere Ausflugsvorschläge vorhanden, die zum einen zum Steinvasenpark bei Oberried führen oder auf die Museumsbahn „Sauschwänzlebahn“, die durch die Wutachschlucht führen. Das Hotel selbst hatte den Event als Sommerfest vorgesehen gehabt und lud hierzu alle ab 19:00 auf die Gartenterasse ein.

Nachdem sie bereits bei ihrem Auftritt im Schlosspark von Säckingen mit einem Medley aus dem Musical Hair einen mega Erfolg hatten und das komplette Puplikum einfach nur wuppen musste, keiner konnte sich auf den Stühlen halten, galt es natürlich an diesen Erfolg anzuknüpfen.

Aber nicht nur mit Musicals wird sich bei den Happy People befasst, sondern sie haben auch noch andere Musiktitel, genauso Ohrwürmer im Programm und so fehlte natürlich „The Lion sleeps tonight“, das schon vor Jahren mal von der Gruppe „The Tokens“ produziert worden ist und immer wieder gecovert wurde und nicht zuletzt bei „König der Löwen“ verwendet wurde.

Einfach so ein Musical aus der früheren Zeit zu singen, das fanden die Happy People einfach zu langweilig. Man sollte sich auch in die Zeit des Flowerpowers zurückversetzt fühlen und so galt es auffallen, bunt und knallig daherkommen.

Gospel soll auch etwas zum Mitsingen sein. Und allgemein ist bei vielen das „Rock my soul (in the bosom of Abraham)“.

Für das Hotel Nägele war es natürlich auch tolle Werbemöglichkeit gewesen. So hatte es für sie gelohnt mal sagen zu können, dass sie mal wieder einen besonderen Event bieten und für die Gäste des Hotels und auch Restaurantgäste die Gelegenheit zum Gospelgenuss geboten hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.