CLC – Hintergründe zum Song I’m a pentecostal

Foto: Christian Life Center

Der Christian Life Center in Stockton, Kanada hat seinen Beginn bereits 1935. Damals vielleicht als einfaches Gebetshaus. Direkt ein Jahr später stand ein Umzug an und die Kirche wurde umbenannt in Pentecostal Harmony Chapel. Etwa 10 Jahre später wurde sie zur ersten Pfingstgemeinde erklärt.

Foto: Christian Life Center

Vielleicht von daher auch nachvollziehbar, dass der Gospelchor den Song, auf Deutsch „Ich bin ein Pfingstler“ im Repertoire hat.

Wir wurden dadurch bekannt, dass wir wild waren und die Haare einfach so an uns runter hingen ließen. Trinken, bis wir heiraten werden auf dem Boden rollend, wir die Musik aufgedreht und damit wir alle tanzen konnten. Rufe Halleluja in unserem Stil als seine Herrlichkeit nach unten kam  Es ist einfach, die Art, wie wir unser Ding machen. Wir sind die Pfingstler, getauft im Namen Jesu.

Ich bin ein Pfingstler, ich schäme micht nicht das Buch der Apostelgeschichte zu lesen, denn wir sind immer noch die gleichen. Wir verehren nur einen Gott, Jesus ist sein Name. Wir sind in jeder Hinsicht die Apostolischen. Wir haben uns die Haare nach unten hängen lassen, und sind bekannt sie wild zu erhalten. Trinken, bis wir heiraten bekommen auf dem Boden rollend, wir haben die Musik aufgedreht und wir haben alle getanzt.

Rufe Halleluja in unserem Stil als seine Herrlichkeit nach unten kam  Es ist einfach, die Art, wie wir unser Ding machen. Wir sind die Pfingstler, getauft im Namen Jesu.Ich bin ein Pfingstler, ich schäme micht nicht das Buch der Apostelgeschichte zu lesen, denn wir sind immer noch die gleichen. Wir verehren nur einen Gott, Jesus ist sein Name. Wir sind in jeder Hinsicht die Apostolischen.

Apostel sind für mich Menschen, die etwas erlebt haben und das Erlebte gerne weitergeben möchten. Verbinden muss man dies allerdings mit der frohen Botschaft, denn sonst könnte man viel weitergeben und der Berufsstand der Lehrer könnten sich auch als Apostel bezeichnen. Schon im Alten Thestament, in der Apostelgeschichte wird von Pfingsten gesprochen – hier habe ich einen passenden Predigttext gefunden.

Weiter unten im Predigttext kommt zum Ausdruck, dass man Pfingsten in den verschiedensten Formen erleben kann. Es ist von stürmischer Liebe die Rede. Man wurde im Sturm erobert. Was aber bei allem gleich ist, man hat plötzlich die Erkenntnis erlangt und noch viel mehr man hat Vertrauen gewonnen. In der Liebe vertraut man seinem Partner. Im christlichen Glauben ist es plötzlich, dass man Gott verstehen kann – Gott wird einem bewußt und man gewinnt Vertrauen. Was im Leben allerdings häufig vergessen wird ist die Tatsache, dass man einem Menschen auch verzeihen sollte. In einer Partnerschaft verzeiht man seinem Partner dujrchaus mal etwas, da man an ihn glaubt uns sein Gutes möchte. Ein Pfarrer aus Kirchhain bezog sich in seiner Predigt zum Pfingstmontag auf die Ankündigung eines Amoklaufes als Beispiel, das Schüler und Lehrer einem solchen Jugendlichen auch verzeihen sollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.