Hezekiah Walker Hintergründe zum Titel I feel your spirit

Von dem Bischoff Hezekiah Walker ist bekannt, dass er schön für viele recht schwungvolle Gospel gesorgt hat. Bekannt sind Titel wie „I am souled out“. Geboren wurde er im Dezember 1962 und hat heute  eine protestantische Großkirche im New Yorker Stadtteil Brooklyn.

[Solist:]
Ich fühle deinen Geist über mir
[X 2]

Es liegt in meiner Hand
in meiner Seele
und ab und an in meinen Füßen
Ich fühle deinen Geist
über mir (ja)

[Chorus:]
Ich fühle deinen Geist
über mir
[X 2]

Es liegt in meiner Hand
in meiner Seele
und ab in meinen Füßen
Ich fühle deinen Geist
über mir

[Führen:]
Ich fühle deine Anwesenheit
über mir
[X 2]

Es liegt in meiner Hand
in meiner Seele
und ab in meinen Füßen
Ich fühle deine Anwesenheit
über mir

[Chorus:]
Ich fühle deine Anwesenheit
über mir
[X 2]

Es liegt in meiner Hand
in meiner Seele
und ab in meinen Füßen
Ich fühle deine Anwesenheit
über mir
Verschieben [X 3]
Unten in meiner Seele

[Führen:]
Ich fühle deinen Ruhm
über mir
[X 2]

Es liegt in meiner Hand
in meiner Seele
und ab in meinen Füßen
Ich fühle deinen Ruhm
über mir (ja)

[Chorus:]
Ich fühle deinen Ruhm
über mir
[X 2]

Es liegt in meiner Hand
In meiner Seele
Und ab in meinen Füßen
Ich fühle deinen Ruhm
Über mir

Ich fühle deine Kraft
All over me [X 2]

Es liegt in meiner Hand
In meiner Seele
Und ab in meinen Füßen
Ich fühle deine Kraft
Über mir

[Chorus:]
Ich fühle deine Kraft
überall in mir  [X 2]

Es liegt in meiner Hand
In meiner Seele
Und ab in meinen Füßen
Ich fühle deine Kraft
Über mir
Verschieben [X 9]
Unten in meiner Seele

[Solist:]
Weil jeder
Hier in seine Hände klatscht
Ach, ich fühle Gott
Weil man einfach in der Lage ist auch zu tanzen

Komm schon, fühle ich ihn (bewegend)
Ich fühle ihn daherkommend (bewegend)
Ich fühle ihn in Anmarsch (bewegend)


Wenn man den Geist fühlt, dann wird man schnell an Pfingsten erinnert, da man hier die Ausschüttung des Heiligen Geistes feiert. In einer Predigt einer Göttinger Pfarrerin. Man muss in der Predikt über ein kleines Mädchen grinsen, dass versucht das Spüren vom heiligen Geist mit einem Haarfön zu erklären, in dem sie den Fön in Richtung des Fragers hält und ihn dann fragt, ob er was spürt. Er würde lediglich den warmen Luftstrom spüren.  Aber man kann dies auch im übertragenen Sinne verstehen. Der warme Luftstrom soll einfach mal für die Ausschüttung stehen. Und gleich in der ersten Strophe erfährt man wo überall im Körper der heilige Geist gespürt wurde. Er hat sich in der Seele verfestigt, auch an anderen Stellen ist er zu spüren und manchmal fühlt man sich einfach frei und möchte vielleicht vor Freude sogar tanzen.

Auch ein sehr interessanter Predigttext behandelt einen Brief an die Römer zur Pfingstzeit . Interessant ist hier ab und an die Fragestellung des Pfarrers, ob Jesus und der heilge Geist in einem wohnt oder ob der Pfarrer jetzt zum Partymacher werden muss, damit die Gemneinde etwas spüren kann. Es ist davon die Rede „der Pfarrer muss wohl beim Diskjockey in die Lehre gehen“. Die Kernaussage der Predigt ist, es gibt natürlich Leute, die einen bespaßen und künstlich das Gefühl von Glück aufbauen und man sich vielleicht einen kurzen Moment in seinem Leben auch frei fühlt. Wenn man aber die Disco dann verlässt holt einen der triste Alltagstrott schnell wieder ein. Anders verhält es sich, wenn Gott in einem wohnt. Man nimmt die Dinge anders war und weis vorallem, es ist jemand da, für den man wichtig ist, der an einen glaubt und der einem vielleicht auch einen entscheidenden Tipp gibt, wenn man mal nicht mehr weiter weis. Meist ist es dann nicht gerade, dass einem etwas gesagt wird, man erfährt dies allerdings sehr oft durch Selbsterkenntnis und dass einem plötzlich die Lösung einfällt.

„Gott kommt“. Ich glaube, wenn man das Video gesehen hat muss man dies in einem anderen Zusammenhang verstehen. Er kommt nämlich nicht wirklich sondern das Pfingstfest war fest geplant und plötzlich stellt man fest, plötzlich versteht man Gott und vorallem was Gott einem sagen möchte. Das ganze funktioniert dadurch, dass  die Menschen plötzlich sämtliche Sprachen verstehen und auch in der Lage sind mit den unterschiedlichsten Dialekten klarzukommen. In der Predigt wird auch deutlich, dass eher die Juden gebeten wurden zum Herrn zu kommen, weil er ihnen gerne etwas sagen wollte.

Im Relionsunterricht eines Schulzentrums in Baden-Württemberg ging es mal um „komm heiliger Geist„. Wenn man diesen Aufsatz, der zum Teil kindgerecht aufbereitet ist so durchliest, dann wird einem schnell bewusst, dass er in die Zeit zwischen Ostern und Pfingsten passt. Das Kommen ist hier in mehrere Teil aufgespaltet. Beginnend ab Ostern mit der Wiedergeburt. Mancher Jugendliche wird dies vielleicht so auslegen „ätschi, ätsch – ihr kriegt mich nicht tot, ich komme wieder“. Und bereits da beweist Jesus, dass er wiederkommt, in dem er aufersteht. Allerdings vcrweilt er nur einige Zeit noch auf der Erde bis Christi Himmelfahrt wo er sich sagt, dass er jetzt genug auf der Erde gelebt hatte und in den Himmel auffährt. Aber auch dann beweist der Geist mit dem Pfingstfest, dass er nicht weg ist sondern sich zeigt.

Im letzten Teil des Textes „komm heiliger Geist“ geht es um die Erfüllung und es wird Bezug auf das Abendmal genommen. Ich denke, dass das Video sehr anschaulicht macht was hinter dem Sinn des Christichen Abendmal steckt, womit in dem Text die Erfüllung begründet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.